ERINNERUNG: Heute Kunstauktion der Frauenministerin PRAMMER Unterstützung der Aktion "Frauen gegen den Krieg" im Rahmen von Nachbar in Not

Wien (OTS) - Wir erlauben uns die Vertreterinnen und Vertreter der Medien auch auf diesem Wege sehr herzlich zur Kunstauktion der Frauenministerin Mag. Barbara PRAMMER, die heute, Dienstag, den 1. Juni 1999, um 19.30 im Palais Liechtenstein stattfinden wird, einzuladen. Die Auktion wird von Herrn Otto Hans RESSLER, Direktor der Wiener Kunstauktionen durchgeführt. Für die Auktion haben rund 50 KünstlerInnen ihre Werke zur Verfügung gestellt; unter anderem:
Siegfried ANZINGER, Christian Ludwig ATTERSEE, Günter BRUS, Valie EXPORT, Paul FLORA, Bruno GIRONCOLI, Alfred HRDLICKA, Peter KOGLER, Elke KRYSTUFEK, Maria LASSNIG, Marie-Luise LEBSCHIK, Hermann NITSCH, Oswald OBERHUBER, Hubert SCHMALIX, Max WEILER und Heimo ZOBERNIG. Zudem konnte kurzfristig das Projekt "Mutter-Kind-Haus" für kosovarische Flüchtlinge, das als zentraler Biennale-Beitrag der Zwillingsschwestern Christine und Irene Hohenbüchler im Österreich-Pavillon in Venedig gezeigt wird, für die Auktion gewonnen werden. Dieses Projekt wir somit heute abend im Rahmen der Kunstauktion zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert!****

Der Erlös der Auktion wird der Aktion "Frauen gegen den
Krieg" zur Verfügung gestellt. Ziel der Aktion ist es medizinische, wie psychosoziale Projekte für die Frauen und Kinder aus dem Kosovo zu finanzieren. So ist etwa der Ankauf einer mobilen gynäkologischen Ambulanz geplant. Bitte merken Sie vor: Dienstag, 1. Juni 1999 Zeit:
19.30 Uhr Ort: Palais Liechtenstein, Museum Moderner Kunst, Herkules-Saal Fürstengasse 1, 1090 Wien

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns darauf eine Vertreterin oder einen Vertreter ihres Mediums bei der Kunstauktion begrüßen zu dürfen!

Rückfragen: Sonja KATO

(01) 5363326 oder 0663-881808

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS