Termin: Pressekonferenz zum Symposium "Fair essen...für eine bessere Welt"

Wien (GPA/ÖGB). Am 10. Juni 1999, 13.30 bis 17.00 Uhr, findet in Wien ein Symposium zu politisch bewusstem, umwelt- und sozialverträglichem Kantinenessen statt. Auf dem Symposium wird
der Zusammenhang zwischen Gesundheit und Umweltschutz in der
Ersten und der Dritten Welt diskutiert und bewusst gemacht. Insbesondere geht es den Veranstaltern um die Verstärkung der Bioproduktion in Österreich und um fairen Handel. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet auch die Schaffung von Arbeitsplätzen. Durch die Auswahl der Nahrungsmittel können der Globalisierung ökologische und soziale Grenzen gesetzt werden.++++

Die Veranstaltung wird gemeinsam von den Gewerkschaften der Privatangestellten, Agrar-Nahrung-Genuss und Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst getragen. Am Podium des Symposiums sitzen Vertreter der drei Gewerkschaften, Angehörige von Umweltschutz-
und Entwicklungshilfeorganisationen sowie ein Umweltmediziner.

Am Vormittag vor dem Symposium findet eine Pressekonferenz mit anschließendem "fairem" Presse-Essen statt. Die dort behandelten Themen betreffen Arbeitsmarktpolitik, internationalen Handel, medizinische Hintergründe und Umweltaspekte des Essens sowie die Situation der österreichischen Biobauern.

Termin: Donnerstag, 10. Juni 1999, 11,00 Uhr mit anschließendem "fairem" Presse-Essen ab 11.45 Uhr (anschließend Führung durch die Infostände)

Ort: BAWAG, Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 5. Stock, 1010 Wien

Teilnehmer:
Hans Sallmutter, Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten
Gerhard Riess, Gewerkschaftsexperte für den fairen Handel (Gewerkschaft Agrar-Nahrung-Genuss)
Dr. Klaus Rhomberg, Umweltmediziner und Humangenetiker
Herbert Allerstorfer, Ernteverband der Bio-Bauern "ERNTE für das Leben"
Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst
Leo Schwarz, Küchenleiter im Hanusch-Krankenhaus

Auf Anforderung sind vorab folgende Materialien erhältlich:
Informationsfolder
Informationsbroschüre (zwölf Seiten) mit dem "fairen Wochenmenü" und Rezepten
Druckfertige Fotos der Menüs und der Köche

Für das Presse-Essen bitten wir unbedingt um Anmeldung per Fax, da nur begrenzte Plätze vorhanden sind.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Pressekonferenz und zum Presse-Essen begrüssen zu dürfen.

ÖGB, 1. Juni 1999 Nr. 250

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Franko Petri
Tel. (01) 313 93/511 Dw.
Fax.: (01) 313 93/566

GPA, PR

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB