Ederer: Wien auf erfolgreichem Stabilitätskurs

Rechnungsabschluß 1998 passiert Stadtsenat

Wien, (OTS) "Auch angesichts eines sehr kontrollierten Budgetvollzuges konnten die grundsätzlichen Schwerpunktsetzungen der Stadt wie auch die Qualität der Dienstleistungen an die Bürger in vollem Umfang gewährleistet werden", betonte Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Mag. Brigitte Ederer anläßlich der Beschlußfassung des Rechnungsabschlusses für das Jahr 1998 durch den Wiener Stadtsenat. Mit Einnahmen von 130,5 Milliarden
Schilling und Ausgaben von 136,8 Milliarden Schilling konnte das Defizit deutlich reduziert werden: sah der Voranschlag 1998 noch einen Abgang von 9,7 Milliarden Schilling vor, so weist der Rechnungsabschluß 1998 einen Abgang von 6,3 Milliarden Schilling auf, er konnte also um 3,4 Milliarden Schilling verringert werden. Auch der Schuldenstand konnte von 55,2 auf 52,2 Milliarden
Schilling abgebaut werden. Angesichts des spürbaren Strukturprozesses, den der Wirtschaftsstandort Wien derzeit durchläuft, ging es vor allem darum die investiven Potentiale für Wirtschaft und Arbeitsmarkt zielgerichtet einzusetzen. Insgesamt belaufen sich die nachfragewirksamen Ausgaben Wiens -
Investitionen, Förderungen, Aufträge - auf nahezu 46 Milliarden Schilling. Die Investitionen erforderten rund 16 Milliarden Schilling, bei den Ausgaben für das Bau- und Baunebengewerbe ergab sich ein Betrag von 27,7 Milliarden Schilling. "Wien ist somit weiterhin auf erfolgreichem Stabilitätskurs", so die Finanz- und Wirtschaftsstadträtin, "Dieser Handlungsspielraum wird für Arbeitsmarkt- und Wirtschaftsförderung sowie Technologiepolitik genutzt". (Schluß) sto

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Harry Stockbauer
Tel.: 4000/81 858
e-mail: sto@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK