Mikl-Leitner: Abgeblitzter EU-Kandidat mit Landtagsmandat vertröstet

Niederösterreich, 31.5.99 (NÖI) Als 'Trostplaster für Farthofer' bezeichnete VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner in einer ersten Reaktion die personellen
Veränderungen innerhalb der SPÖ-Niederösterreich. "Der abgeblitzte EU-Kandidat Farthofer wird nun mit einem Landtagsmandat
vertröstet, nachdem Schlögl mit ihm bei der EU-Liste kläglich gescheitert ist. Einmal mehr wurde klar, daß sich Schlögl mit seinen Ankündigungen auf Landesebene gegenüber der Bundesebene nicht durchsetzen kann", so die VP-Managerin. Diese Vorgehensweise ist keineswegs ein Signal für Erneuerung, sondern bestenfalls ein Personalkarussell, das sich Richtung Vergangenheit dreht, so Mikl-Leitner.****
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI