Neues vom Bärenbaby

Wien (OTS) - Neuigkeiten vom Bärenbaby in Schönbrunn. Es
geht im gesundheitlich schon besser, seine Familie konnte aber
noch nicht gefunden werden. Nach ihr wird weiterhin gesucht.
Zur Unterstützung des kleinen Bärens und seiner Artgenossen
wird ein "bäriger" Club gegründet.

Die Suche nach seiner Familie

Nach wie vor ergebnislos. Für Aufregung unter den WWF-Bärenanwälten sorgte zwar Donnerstag abend eine erneute Bären-Meldung jener Stuag-Arbeiter, denen Stoffi zugelaufen war.
Experten identifizierten diesen neuen Bären aber als einen "Jährling" - d.h. ein Junges aus dem Vorjahr. Was für ein
Zufall! Nach der Mutter wird auch weiterhin gesucht: ein
Suchtrupp mit Hunden ist unterwegs und Kameras mit Lichtschranken-Auslösung wurden montiert.

Der kleine Bär hat einen Namen und bekam viel Besuch

Er heißt nun "Stoffi", der Name stammt vom ersten Sponsor,
der Firma "Alles aus Stoff und Leder". Zum Bärenaktionstag am Sonntag kamen viele Besucher in den Tiergarten, um Stoffi zu besuchen. Der kleine Bär drehte auch zweimal ein Runde durchs Gehege, verbrachte aber doch die meiste Zeit mit seinem
Tierpfleger Andreas Eder in der Kuschelhöhle. Er ist gesund,
aber immer noch schwach.

Bären für Österreich - der bärige Club des WWF

Als "Botschafter der Wildnis" bezeichnet Tiergartendirektor Helmut Pechlaner den kleinen Stoffi. "Ein Botschafter, der uns
sagt: Mander, s'ischt Zeit mehr zu tun für das WWF-
Bärenprojekt". Der WWF sucht nun Sponsoren, die diesem Ruf der Wildnis folgen und dem bärigen Club des WWF "Bären für Österreich" beitreten. Näheres beim WWF (01) 488 17-0.

Auch Spenden sind nach wie vor gefragt - für die
Suchaktion, aber auch für das Bärenprojekt, das pro Jahr etwa
1,5 Millionen Schilling kostet: PSK 1.944.000.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WWF Österreich Birgit Kohlmaier-Schacht
Tel.: (01) 488 17 / 232

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF/OTS