ots Ad hoc-Service: Turbon International AG <DE0007504508>

Hattingen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Turbon International AG entwickelt, produziert und vertreibt schriftbildendes Druckerzubehör für nahezu alle im Markt vertretenen Laser-, Ink Jet-, Dot Matrix- und Thermo Transfer Drucker. Turbon betreibt Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA.

Im ersten Quartal 1999 hat die Turbon Gruppe einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 66,7 Millionen DM erzielt. Die Verschiebung des Umsatzes von Impact- (Farbbandkassetten u.ä.) zu Non-Impact Produkten (Laser Cartridges, Ink Jet etc.) hat sich dabei fortgesetzt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag im ersten Quartal bei 3,2 Millionen DM. Hieraus ergab sich ein Konzernüberschuß von 2,0 Millionen DM.

Auf Basis des ersten Quartals gehen wir davon aus, daß wir unser Ziel einer deutlichen Verbesserung gegenüber des ausgeglichenen Konzernergebnisses 1998 erreichen werden. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, daß das erste Quartal für unser Unternehmen in der Regel das Quartal mit dem höchsten Beitrag zum Jahresergebnis ist.

Der am 12. August in Düsseldorf tagenden Hauptversammlung werden Aufsichtsrat und Vorstand die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen zur Entscheidung vorschlagen.

Zunächst die Schaffung einer reinen Holding-Struktur. Zur Zeit wird durch die Turbon AG sowohl das operative Geschäft am deutschen Standort als auch die Konzernleitungs-Funktion ausgeführt. Das operative Geschäft soll im Wege der Ausgliederung in die Turbon International GmbH eingebracht werden. Die Firmierung der Holding würde sich dann in Turbon AG ändern.

Insbesondere zur Erhöhung der Flexibilität beim Erwerb von Beteiligungen werden wir der Hauptversammlung die Schaffung eines genehmigten Kapitals zur Aufnahme von Sach- und Bareinlagen vorschlagen. Das derzeitig vorhandene genehmigte Kapital betrifft nur die Aufnahme von Bareinlagen.

Die Änderung des Aktiengesetzes ermöglicht es jetzt auch deutschen Unternehmen, die eigenen Aktien über die Börse zurückzukaufen. Wir planen, diese Möglichkeit zukünftig bei geeigneter Gelegenheit zu nutzen. Wir werden daher der Hauptversammlung vorschlagen, den Vorstand zum Erwerb eigener Aktien zu ermächtigen.

Wir planen weiterhin die Einführung eines Beteiligungsprogrammes für Führungskräfte. In anderen Ländern gehören Programme, bei denen das Management über die Gewährung sogenannter "Stock Options" direkt am Unternehmenserfolg beteiligt wird, seit Jahren zum bewährten Instrumentarium zur Steigerung des Unternehmenswertes.

Schließlich haben Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, der Hauptversammlung - trotz des nur ausgeglichenen Konzernergebnisses -die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung bereits für das Jahr 1998 vorzuschlagen. Die Dividende soll DM 0,40 je Aktie betragen.

Turbon International AG
Hattingen Andreas Ullrich
Tel.: +49-2324-504169
Fax: +49-2324-504156

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03