Schittenhelm zu EU-Wahl: Mehr Bürgernähe als Hauptziel

ÖVP-Kandidaten als wirkliche NÖ-Interessensvertreter

Niederösterreich, 31.5.99 (NÖI) "Wir brauchen mehr Bürgernähe in der Europäischen Union. Die EU darf nicht von oben diktiert werden, sondern muß von unten, also von jedem Einzelnen unserer Bevölkerung mitbestimmt werden. Dafür werden unsere Kandidaten kämpfen", erklärte die Europasprecherin der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Dorothea Schittenhelm.****

Als die wesentlichste Aufgabe der EU sieht Schittenhelm aber
die Sicherung des Friedens und der wirtschaftlichen Stabilität in Europa. "Die ÖVP steht daher bei allen Problemen der EU zur Idee Europa als ein Friedensprojekt."

Besonders wichtig ist Schittenhelm aber auch eine starke niederösterreichische Interessensvertretung im EU-Parlament. Niederösterreich ist aufgrund seiner Grenzlage zu den
Reformstaaten von einer EU-Erweiterung mit all ihren Chancen und Risiken besonders betroffen. Daher brauchen wir starke Stimmen in Europa für Niederösterreich. Diese starke Vertretung sichert mit Stenzel, Schierhuber und Karas aber nur die ÖVP. Mit Agnes Schierhuber sind wir im übrigen die einzige Fraktion, die eine kompetente Vertretung für die Landwirtschaft stellt. Es ist auch kein Zufall, daß wir als einzige Landesorganisation mit zwei Kandidaten im Parlament vertreten sein werden. "Bei den anderen Parteien gibt es nicht einmal den Ansatz ähnlich kompetenter Kandidaten", betonte Schittenhelm.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI