Kooperation Urlaubsspezialisten mit VISA

Wien (OTS) - Der Erfolg der 1.000 Mitgliedsbetriebe bei den Urlaubsspezialisten mit über 100.000 Betten beruht auf der konsequenten Markenpolitik für ihre Zielgruppen - so beispielsweise für Tennis-, Reiter-, Golf-, Familien- und Schlank & Schön-Urlauber. Durch strenge Mindestkriterien wird sichergestellt, daß dem Gast ein Urlaubserlebnis mit hoher Qualität geboten wird.

Präsident Gerhard Stroitz vom Verband der Urlaubsspezialisten sieht in der Akzeptanz von Kreditkarten eine weitere Qualitätsverbesserung der Serviceleistungen für den Gast und für ein modernes Fremdenverkehrsunternehmen sollte die rasche und bequeme Zahlungsabwicklung über Kreditkarten eine Selbstverständlichkeit sein. Deshalb wird die Akzeptanz von VISA-Kreditkarten in die Mindestkriterien der Urlaubsspezialisten aufgenommen.

VISA-Direktor Helmut Nahlik unterstützt dieses Ziel durch Beteiligung an den Marktingaktivitäten für Mitglieder der Urlaubsspezialisten und weist auf folgende Vorteile für Tourismusbetriebe hin: Bei telefonischen Reservierungen und Anfragen via Internet abgesicherte Reservierung durch Kreditkartennummer, einfachere Abrechnung mit dem Gast und Steigerung der Umsätze durch die Akzeptanz der Kreditkarten.

"Wie die aktuelle Österreichische Gästebefragung zeigt, geben VISA-Karteninhaber im Urlaub um 35% mehr pro Kopf und Tag aus als Gäste, die keine Karte besitzen, nämlich ATS 1.011,- gegenüber ATS 746,-. Für die Unterkunft geben VISA-Karteninhaber pro Übernachtung ATS 466,- aus, Touristen ohne Kreditkarte hingegen nur ATS 348,-. 52% aller Gäste in Österreich und 64% der Erstbesucher besitzen eine Kreditkarte und erwarten sich daher in ihrem Urlaubsland denselben Zahlungskomfort wie zu Hause, d.h. möglichst wenig Bargeld zu benötigen." sagt KR Helmut Nahlik, Vorstandsvorsitzender von VISA-Austria.

Zwischen den Urlaubsspezialisten und der VISA-SERVICE KREDITKARTEN AG wurde am 25. Mai 1999 eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen. Ziel dieser Vereinbarung ist es, daß die Mitgliedsbetriebe bis spätestens Jahresbeginn 2000 VISA-Karten akzeptieren.

In Österreich gibt es derzeit rund 720.000 VISA-Karteninhaber und rund 46.000 Vertragspartner. Der Gesamtumsatz im Jahr 1998 betrug 28,5 Mrd. Schilling, wobei 16,5 Mrd. Schilling bei österreichischen Vertragspartnern umgesetzt wurden. Die VISA-SERVICE Kreditkarten AG beschäftigt per 31. Dezember 1998 170 Mitarbeiter, davon 44 auf Teilzeitbasis. VISA ist das weltweit größte Kartenzahlungssystem für Verbraucher mit rund 16 Mio. Akzeptanzstellen, 656 Mio. Karteninhabern und 21.000 VISA-Mitgliedsinstituten. Der Umsatz aller VISA-Karten betrug bis Ende Dezember 1998 1,4 Billionen US$ weltweit.

Sie erreichen VISA-Austria unter folgender e-mail-Adresse:
office@visa-austria.com Homepage: http://www.visa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/711 11 163

VISA-Service Kreditkarten AG

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS