Kainz-Medaillen überreicht

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Peter Marboe überreichte am
Freitag im Wiener Rathaus die Josef-Kainz-Medaillen der Stadt Wien für die Spielzeit 1997/98. Die Auszeichnungen gingen an Nicholas Ofczarek, Dörte Lyssewski, Einar Schleef und Bert Neumann. Mit den mit je 30.000 Schilling dotierten Förderungspreisen zur Kainz-Medaille wurden Wolfram Rupperti, Meriam Abbas, Philip Tiedemann
und John Lloyd Davies ausgezeichnet. Kulturstadtrat Peter Marboe dankte den ausgezeichneten Künstlern für ihre Leistungen. Theater müsse faszinieren, müsse betroffen machen, müsse Lust am Zuschauen wecken, müsse die Einzigartigkeit des künstlerischen Erlebnisses vermitteln. Solches Theater sei mit den Kainz-Medaillen ausgezeichnet worden. Solches Theater werde auch in Zukunft sein Publikum finden und beeindrucken.****

Die Kainz- Medaillen wurden für folgende Leistungen vergeben:

o Schauspieler:

Nicholas Ofczarek für die Gestaltung des Eberhard Ultra in "Krähwinkelfreiheit" nach Johann Nestroy in der Textfassung von Thomas Martin im Burgtheater
o Schauspielerin:

Dörte Lyssewski für die Gestaltung der Marianne in Ingmar Bergmanns "Szenen einer Ehe" im Akademietheater und der Magda/Odile in der Gemeinschaftsproduktion des Theaters in der Josefstadt mit den Wiener Festwochen "Die Ähnlichen" von Botho Strauß
o Regie:

Einar Schleef für die Inszenierung von "Ein Sportstück" von Elfriede Jelinek im Burgtheater
o Bühnen- oder Kostümbildner:

Bert Neumann für die Ausstattung von "Krähwinkelfreiheit" nach Johann Nestroy in der Textfassung von Thomas Martin im
Burgtheater

Förderungspreise

o Schauspieler:

Wolfram Rupperti für seine schauspielerische Gesamtleitung in
der Saison 1997/98 im Schauspielhaus
o Schauspielerin:

Meriam Abbas für die Gestaltung des Gretchens in "Faust" von Gustav Ernst und der Malibea, Isabelle und Hippolyta in "Die Illusion" nach Pierre Corneille in der Adaption von Tony
Kushner im Schauspielhaus
o Regie:

Philip Tiedemann für die Inszenierung von Peter Handkes "Publikumsbeschimpfung" im Akademietheater
o Bühnen- oder Kostümbildner:

John Lloyd Davies für die Raumgestaltung von Ben Eltons "Popcourn" im Rabenhof
(Schluß) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK