ots Ad hoc-Service: MorphoSys AG <DE0006632003>

Martinsried (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

MORPHOSYS VEROEFFENTLICHT DIE ERSTEN QUARTALSZAHLEN 1999

Das Muenchner Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys AG (Neuer Markt: MOR) veroeffentlicht heute den Finanzbericht fuer das 1. Quartal 1999 zum 31. Maerz.

Die Einnahmen im ersten Quartal 1999 lagen bei DM 1,207 Mio. verglichen mit DM 1,485 Mio. im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Dabei handelte es sich hauptsaechlich um Einnahmen aus Kooperationsabkommen und oeffentlichen Foerdermitteln. Der Rueckgang der Einnahmen laesst sich auf die Beendigung des mit Pharmacia & Upjohn 1997 geschlossenen Vertrags zurueckfuehren. Durch neue Vertragsabschluesse mit LeukoSite, DuPont Pharmaceuticals and Chiron konnte die Gesellschaft einen Groateil der Ausfaelle aus diesem Geschaeft auffangen.

Der Betriebsverlust im ersten Quartal belief sich auf DM 1,735 Mio. und lag damit DM 1,007 Mio. hoeher als 1998. Der hoehere Verlust liegt in einem Anstieg der Gesamtausgaben von DM 2,213 Mio.(1998) auf 2,942 Mio. (1999) begruendet. Die zusaetzlichen Ausgaben entsprechen dem Budget und sind im Zusammenhang mit der Expansion der Gesellschaft zu sehen. Sie entstanden hauptsaechlich im Forschungs-und Entwicklungsbereich (23%) und in der Verwaltung (63%).

MorphoSys weist damit einen Nettoverlust von DM 1,733 Mio. in den ersten drei Monaten aus, verglichen mit einem Verlust von TDM 257 im gleichen Zeitraum 1998.

Infolge der erfolgreichen Boerseneinfuehrung am 9. Maerz 1999, flossen der Gesellschaft Mittel in Hoehe von DM 37,1 Mio. zu. Zum 31 Maerz 1999 belief sich damit das Barvermoegen und die kurzfristigen Anlagen von MorphoSys auf DM 59,2 Mio., gegenueber DM 22 Mio. im Dezember 1998.

"Wir haben in diesem Quartal bedeutende Fortschritte gemacht," berichtete Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender von MorphoSys. "Mit dem erfolgreichen Boersengang der DM 48,9 Mio. erbrachte, haben wir einen wichtigen Meilenstein fuer die Gesellschaft erreicht". Auaerdem gingen wir eine Kooperationsvereinbarung mit Chiron ein, die damit nicht-exklusiven Zugang zu unserer HuCAL Technologie erhaelt. Die starke Finanzlage erlaubt uns auaerdem unsere fuehrende Position in der Antikoerpertechnologie auszubauen und neue Wachstumsmoeglichkeiten zu erschlieaen.

MorphoSys beschaeftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Technologien, die die Entdeckung neuer Medikamente bzw. krankheitsassoziierter Zielmolekuele beschleunigen. Das 1992 gegruendete Unternehmen verfuegt ueber einzigartige Technologien im Bereich der kombinatorischen Biologie, die den Einsatz umfassender und effizient gestalteter Sammlungen oder "Bibliotheken" menschlicher Antikoerper in der biomolekularen Forschung erlauben. Die HuCAL-Technologie (Kombinatorische Human-Antikoerper-Bibliothek) des Unternehmens wird weltweit von Wissenschaftlern zur Herstellung von menschlichen Antikoerpern genutzt. Das Unternehmen hatte bereits Kooperationen mit namhaften Pharmafirmen wie Pharmacia & Upjohn und Boehringer Mannheim. Im vergangenen Jahr schloa MorphoSys Lizenz- und Kooperationsvereinbarungen mit DuPont Pharmaceuticals (Delaware, USA), mit LeukoSite (Cambridge, MA, USA) und Chiron Corporation (Emeryville, CA, USA). In diesem Jahr wurde eine weitere Kooperationsvereinbarung mit der Genme Pharmaceuticals AG (Martinsried/Muenchen) abgeschlossen. Seit Maerz 1999 ist MorphoSys als erstes deutsches biopharmazeutisches Unternehmen am Neuen Markt gelistet.

Fuer weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Julia Phillips/Claire Plaskett Media/Investor Relations Noonan/Russo Ltd Tel: +44 (0) 171 726 4452 Fax: +44 (0) 171 726 4453

Dave Lemus Chief Financial Officer MorphoSys AG Tel. +49 89 899 27-0 Fax +49 89 899 27-222

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI