HUMANA - Kleidung für Entwicklung in Afrika

Österreichs grösste Second-Hand-Modekette eröffnet erstes Geschäft in Graz

Wien/Graz (OTS) - Endlich ist es so weit! Am Montag, dem 31. Mai, eröffnet der gemeinnützige österreichische Verein HUMANA, in der steirischen Landeshauptstadt bereits seit geraumer Zeit bekannt durch seine Kleidersammelcontainer, sein erstes Second-Hand-Modegeschäft in der Grazer City. Auf 250 m2 Verkaufsfläche om denkmalgeschützten "Hirmke-Haus" in der Annenstrasse 7 wird Mode für jeden Geschmack, jedes Alter angeboten: trendige Originale der Sixties, Seventies, Lederjacken, Trachten, Jeans, Damen-, Herren und Kindermode, ohne dass man dafür tief in die Tasche greifen muss.

Das Beste vom Besten der Kleiderspenden aus den HUMANA-Kleidercontainern, sorgfältig ausgesucht und auf Qualität überprüft. Durch eine täglich aufgefrischte Auswahl von 5.000 Kleidungsstücken wird das HUMANA-Geschäft in der Annenstrasse zur Bereicherung der Grazer Second-Hand-Modeszene beitragen.

Mit seinen nunmnehr insgesamt 17 Modegeschäften in vier Bundesländern betreibt der Verein HUMANA die grösste Second-Hand-Modekette Österreichs. Zweck des Kleiderverkaufs: Mit dem Reinerlös realisiert der Verein HUMANA Entwicklungsprojekte in den Bereichen Kinder- und Familienhilfe, Schul-, Berufsschul-, Hochschulausbildung, Landwirtschaft und Umweltschutz, AIDS-Hilfe, Not- und Katastrophenhilfe, aus denen zur Zeit rund 500.000 Menschen in Angola, Malawi, Mosambik und Sambia ihren Nutzen ziehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

HUMANA
Public Relations, Katharina Feldmann,
Tel. 01/869 3 8 13.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS