Belgrader Künstler stellt seine "Stadtblicke" vor

Wien, (OTS) In der Außenstelle des Wiener Integrationsfonds
im 3. Bezirk wird Donnerstag abend die Ausstellung "Stadtblicke"
mit Werken des jugoslawischen Künstlers Slavko Mirkovic eröffnet. Die Architektur der Stadt steht im Mittelpunkt dieser Vernissage.

Mag.art. Slavko Mirkovic lebt als freischaffender Künstler seit 1985 in Wien. Geboren wurde er in Sabac, Jugoslawien.
Mirkovic war mit ersten Ausstellungen bereits 1977 in Jugoslawien unterwegs. 1981 war er Gaststudent an der Akademie der bildenden Künste in Budapest, 1985 schloß er ein Postgraduate Studium in Belgrad ab.

Eröffnet wird die im Rahmen der Bezirksfestwochen Landstraße stattfindende Ausstellung durch Bezirksrat Bruno Ludl, den Vorsitzenden der Bezirkskulturkommission.

Die VertreterInnen der Medien sind zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, dem 27. Mai, um 19 Uhr, in der Außenstelle des Wiener Integrationsfonds, 3., Haidingergasse 29/1 herzlich eingeladen.

Die "Stadtblicke" von Slavko Mirkovic sind bis einschließlich 18. Juni, Montag, Dienstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr und Donnerstag, von 13 bis 18 Uhr zu sehen. (Schluß) gph/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 843
e-mail: gph@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK