Fortsetzung der "Junior Academy" fix

Hochrangige Wissenschafter diskutierten mit Wiener SchülerInnen

Wien, (OTS) Mit dem Vortrag "Neandertaler, moderne Menschen
und der Ursprung unseres Genpools" von Prof. Svante Pääbo ging die diesjährige Vortragsreihe "Mendel und die Biowissenschaften" im Rahmen der "Junior Academy" am Donnerstag an Wiener Schulen zu
Ende. International bekannte Persönlichkeiten wie Jared Diamond, Steve Jones und Peter Sitte kamen in den vergangenen Monaten nach Wien und diskutierten mit Schülerinnen und Schülern. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften initiierte diese Vortragsreihe, um jungen Menschen Einblick in die
Biowissenschaften zu geben und ihr Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken.

Der Erfolg der "Junior Academies" kann sich sehen lassen:
Dutzende Schulen meldeten sich für die Vorträge an. Das fachliche Wissen der Schülerinnen und Schüler war dank hervorragender Vorbereitung durch die Professorinnen und Professoren sehr hoch,
die Wortmeldungen (zumeist in Englisch) äußerst kompetent und zahlreich. Für so manchen Schüler ergab sich aus der Diskussion der Themenschwerpunkt für seine Fachbereichsarbeit.

"Die Junior Academies sind eine Bereicherung für das Wiener Schulwesen. Mein besonderer Dank für diese hervorragende
Initiative gilt Dr. Welzig, dem Präsidenten der Akademie der Wissenschaften, und Dr. Oliva von der Wiener Industriellenvereinigung, die das Zustandekommen dieser Veranstaltungsreihe ermöglichten. Anstatt österreichweit immer wieder über Niveauverlust zu jammern, sollte es weitere derartige Angebote im Bildungswesen geben. Die Schülerinnen und Schüler sind daran äußerst interessiert, ihr Engagement groß. Die daraus entstehenden Fachbereichsarbeiten erreichen teilweise das Niveau
von Seminararbeiten an Universitäten", erklärte Stadtschulratspräsident Dr. Kurt Scholz.

Die Akademie der Wissenschaften setzt im kommenden Schuljahr die "Junior Academy" fort: Renommierte Wissenschafter wie Gerhard Roth von der Universität Bremen, Richard Peto von der University
of Oxford und Sydney Brenner aus Berkeley haben bereits fix zugesagt. Geplant sind insgesamt sieben Vorträge von führenden Experten im Bereich der Biowissenschaften. (Schluß) ssr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Martina Vitek
Tel.: 525 25/77 014

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK