AK Pendleraktion (2): Verbindungen auf der Franz-Josefs-Bahn verbessern

Pendler sollen AK Forderungen für verbesserte Franz-Josefs- Bahn unterstützen

Wien (OTS) – Im Mittelpunkt der morgen, Freitag, stattfindenden AK-Pendleraktion steht die Franz-Josefs-Bahn. Die AK fordert für die Pendler ein verbessertes Fahrplan-Angebot auf der Franz-Josefs-Bahn. "Da immer mehr ArbeitnehmerInnen flexible
Arbeitszeiten haben, sind spätere Abendverbindungen notwendig
sowie mehr Züge am Freitag und Samstag nachmittag," verlangt die AK. Am Bahnhof Spittelau verteilt die AK Folder, die einen Forderungskatalog für ein besseres Zugsangebot und mehr Komfort
auf der Franz-Josefs-Bahn enthalten. Die Pendler sollen diese Forderungen unterstützen, damit die Franz-Josefs-Bahn attraktiver wird, sagt die AK. ****

Unterschriften für Franz-Josefs-Bahn
Im Mittelpunkt der heurigen Pendleraktion steht die Franz-Josefs-Bahn. Die AK will für die PendlerInnen auf der Franz-Josefs-Bahn das Zugsangebot verbessern. Daher hat die AK am Bahnhof Spittelau, wo die Bahnpendler zwischen Gmünd bzw Krems und Wien in die U-Bahn umsteigen, einen AK-Stand eingerichtet. Neben den Fahrplanauszügen verteilt die AK dort auch einen Folder mit einem Forderungskatalog für bessere Verbindungen und mehr Komfort. Die Pendler sollen
diese Forderungen unterstützen.

Die AK Wien fordert:
Auf der Franz-Josefs-Bahn muß es spätere Abendverbindungen geben und zusätzliche Verbindungen am Freitag und am Samstag nachmittag. + Die Pendler wollen am Freitag nachmittag eine Verbindung nach Sigmundsherberg. Die Züge fahren nach Krems, jedoch soll ab
Absdorf eine Wagengruppe nach Sigmundsherberg fahren, sodaß

bei der Abfahrt um 13.30 Uhr ab Wien Franz-Josefs-Bahnhof bzw ab Wien Nord (über Stockerau) Sigmundsherberg um etwa 14.50
Uhr erreicht wird, und

bei Abfahrt um 14.30 Uhr ab Wien Nord die Pendler um 16.00 Uhr in Sigmundsherberg ankommen.
+ Auch am Samstag soll der um 18.00 Uhr ab Wien Franz-Josefs-Bahnhof fahrende Zug - wie von Montag bis Freitag - eine
Wagengruppe bis Sigmundsherberg führen.
Zwischen 17.05 Uhr und 19.05 Uhr gibt es keine Fahrtmöglichkeit über Absdorf hinaus, obwohl viele Beschäftigte in Wien am Samstag bis 17.00 Uhr arbeiten.
+ Für den Zug E2120 ist ein Halt in Limberg Maissau einzurichten aufgrund vieler Pendlerwünsche.
+ Mehr Komfort auf der Franz-Josefs-Bahn, fordert die AK. Service und Informationen müssen verbessert werden. Es muß auch saubere Züge und mehr Plätze für die Pendler geben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW