ÖGB-Diskussion zu "EU-Erweiterung: Probleme und Chancen"

Wien (ÖGB). Eine EU-Erweiterung darf es nicht über die Köpfe der ArbeitnehmerInnen hinweg geben. Die Gewerkschaften müssen sowohl
in den Werberländern als auch in der EU in die Verhandlungen einbezogen werden. Zwei Forderungen der europäischen
Gewerkschaften im Zusammenhang mit dem EU-Erweiterungsprozess.
Dazu findet am 27. Mai in Wien eine ÖGB-Veran-stal-tung unter dem Titel "EU-Erweiterung: Probleme und Chancen" statt.++++

Bitte merken Sie vor:

ÖGB-Veranstaltung "EU-Erweiterung: Probleme und Chancen"

Zeit: 27. Mai 1999, 9.00 bis 13.00 Uhr

Ort: BAWAG Hochholzerhof, 1010 Wien, Seitzergasse 2-4

Programm:
Fritz Verzetnitsch, Präsident des ÖGB und EGB

Richard Falbr, Präsident des Tschechisch-Mährischen Gewerkschaftsbundes

Peter Seideneck, Erweiterungsexperte des Europäischen Gewerkschaftsbundes

Sie sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen und freuen
uns Sie dabei begrüßen zu dürfen. (ff)

ÖGB, 26. Mai 1999

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Franz Fischill
Tel. (01) 534 44/510 Dw. oder 0664/301 14 38
Fax.: (01) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB