Erstmals in NÖ: Senioren-Tagesbetreuung in Pflegeheim

Pilotprojekt in Wiener Neustadt erfolgreich angelaufen

St.Pölten (NLK) - Einen neuen Weg in der Altenpflege geht das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim in Wiener Neustadt. Das Heim bietet eine Tagesbetreuung für Senioren: Pflegebedürftige Menschen werden während des Tages von Fachpersonal betreut, die Nacht verbringen sie zu Hause. Im Heim erhalten die Senioren drei Mahlzeiten, können an Bewegungs- und Entspannungsübungen sowie Therapien teilnehmen und können sich kreativ beschäftigen. Das Pilotprojekt ist das erste dieser Art in Niederösterreich und wird seit wenigen Tagen durchgeführt. Sechs Plätze gibt es derzeit, drei sind belegt. Auch eine Betreuung an einzelnen Tagen ist möglich. "Für die erste Woche sind wir mit der Auslastung sehr zufrieden", freut sich Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop. Für sie sei diese Form der Betreuung ein wesentlicher Beitrag, um die Angehörigen zu entlasten. Pflegebedürftige bis Pflegestufe 2 bezahlen 300 Schilling pro Tag, 350 Schilling sind ab Pflegestufe 3 zu bezahlen. Das Pflegeheim Wiener Neustadt soll bis 2001 im Rahmen des 1,4 Milliarden Schilling-Ausbauprogrammes für die Jahre 1998 bis 2002 mit Kosten von 200 Millionen Schilling umgebaut werden. Nach dem Ausbau des Heimes werden im neuen Trakt neben der Tagesbetreuung auch eine Übergangsbetreuung und ein Hospiz angeboten.

Nähere Informationen und Anmeldung: 02622/27895-33.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK