ARBÖ: So sparen Sie bei der Mautvignette

Wien (ARBÖ) - Sie haben heuer bis jetzt weder eine Autobahn
noch eine Schnellstraße benützt, wollen dies aber jetzt tun, weil Sie in den Urlaub fahren? Oder haben Sie sich ein neues Auto gekauft? Es gibt für Sie eine Möglichkeit, Geld fürs notwendige Mautpickerl zu sparen. Der ARBÖ informiert darüber.

Mag. Elisabeth Brugger-Brandau, volkswirtschaftliche Referentin des ARBÖ: "Für alle, die erst ab Juni eine Mautvignette benötigen, ist der Erwerb dreier Zwei-Monats-Vignetten (für die Monate Juni/Juli, August/September und Oktober/November) zu insgesamt ATS 450,- / EUR 32,70 bereits günstiger als der Erwerb einer Jahresvignette zu ATS 550,- / EUR 39,97." Ab 1. Dezember 1999 kann man bereits wieder die neue Jahresvignette – jene für das Jahr 2000 – verwenden.

Aber Achtung: Es dürfen maximal zwei Vignetten gleichzeitig auf
der Scheibe kleben.

In der Kategorie "Pkw und Kfz bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht,
sowie Wohnmobile" beträgt der Vignettenpreis 1999:

  • für eine Jahresvignette ATS 550,- / EUR 39,97
  • für eine Zwei-Monats-Vignette ATS 150,- / EUR 10,90
  • für eine 10-Tages-Vignette ATS 70,- / EUR 5,09

Eine Jahresvignette ist jeweils vom 1. Dezember des Vorjahres
bis 31. Jänner des Folgejahres, also insgesamt 14 Monate, gültig. Die Gültigkeit der Jahresvignetten 2000 beginnt daher bereits am
1. Dezember 1999.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.atARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR