Das neue Management von Refco begrüßt den Vergleich mit der CFTC als Gelegenheit für einen konstruktiven Neubeginn

New York, USA (ots-PRNewswire) - Die Refco Inc. teilte mit, daß
die Firma die Entscheidung der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) begrüßt, ihr Vergleichsangebot zu akzeptieren. Dies sei eine Gelegenheit, alte Meinungsverschiedenheiten mit den Regulierungsbehörden beizulegen und unter der Leitung des neu zusammengestellten Topmanagementteams Zukunft in Angriff zu nehmen.

Die Vereinbarung zwischen der in Chicago ansässigen weltweiten Finanzdienstleistungsfirma und der CFTC hat ihren Ursprung in den Aktivitäten eines unabhängigen Brokers, der die Refco Inc. für die Eingabe und das Clearing von Futures- und Optionstransaktionen am Chicago Board of Trade benutzte. 1995 schloß die Securities and Exchange Commission diese Firma, einen markteinführenden Futures-Broker und eingetragenen Broker-Dealer, aufgrund von Verlusten, die bestimmte ihrer Klienten erlitten hatten. Die meisten dieser Klienten waren als Kunden der Refco Inc. eingeführt worden.

Ohne die Anschuldigungen der CFTC zuzugeben oder sie abzustreiten, hat Refco der behördlichen Verfügung zugestimmt und wird eine zivilrechtliche Geldbuße in Höhe von 6 Millionen US-Dollar wegen der Verletzung von Vorschriften für die Vorgangsbearbeitung und Dokumentenverwahrung sowie Organisationsverschuldens zahlen. In der Verfügung, der Refco zugestimmt hat, wird insbesondere Dennis Klejna aufgefordert, der neue General Counsel von Refco und frühere Director of Enforcement der CFTC, die Strategien und Verfahren der Firma zur Einhaltung der staatlichen Vorgaben in diesem Bereich zu überprüfen und die etwaigen nötigen Empfehlungen zur Verbesserung auszusprechen. Refco wird außerdem eine Million US-Dollar zur Finanzierung einer branchenübergreifenden Studie zur Verfügung stellen, die sich mit Themen befaßt, die die Auftragsübertragung von Futures und die Eingabeverfahren sowohl in der gegenwärtigen Handelsumgebung als auch in den sich entwickelnden elektronischen Auftragsübertragungs-, -eingabe- und -handelssystemen betreffen. Aufgrund einer gleichzeitigen und begleitenden Vereinbarung wird Refco eine Geldstrafe in Höhe von einer Million US-Dollar an das Chicago Board of Trade zahlen.

Im April, als angekündigt wurde, daß Joe Murphy als neu ernannter President zu Refco kommen würde, sagte Murphy, daß er sich auf die Lösung der alten Probleme der Firma mit den Regulierungsbehörden freuen würde. "Ich hatte gehofft, daß dies so schnell wie möglich passieren würde, so daß das neue Management diese Probleme als erledigt betrachten und sich auf die Zukunft konzentrieren kann", sagte Murphy zur Ankündigung der CFTC. "Wie unsere Regulierungsbehörden haben wir bei Refco eine tiefgehende Verpflichtung und ein starkes Interesse an der Aufrechterhaltung und dem Unterbeweisstellen der Integrität des Warenterminmarkts. Wir waren in der Zusammenarbeit mit der CFTC offen und sorgfältig mit dem Ziel, die anstehenden Probleme zu lösen." Murphy fuhr fort: "Unser Erfolg hängt vom festen Vertrauen unserer Kunden ab. Aus diesem Grund hat Refco in den zurückliegenden Monaten Maßnahmen ergriffen, um das leitende Managementteam zu erweitern und unsere Kontrollmöglichkeiten zu verbessern, so daß sich schwerwiegende Vorfälle wie dieser nicht wiederholen."

Seit mehreren Monaten geht die tiefgreifende Neuordnung des Managements bei Refco vor sich. Im Juli ernannte Refco David Campbell zum Managing Director of European Operations. Campbell war zuvor Mitglied des Senior Management Committee der Deutschen Morgan Grenfell (DMG) in London. Vor seiner Zeit bei der DMG arbeitete Campbell 15 Jahre bei J.P. Morgan in London, darunter als Head of European Fixed Income Trading. Im August wurde Kathryn Meyer, zuvor President der Chicago Mercantile Exchange Clearing Corporation, zu seinem neuen Chief Operating Officer ernannt. Anfang des Jahres ernannte Refco Klejna, den früheren Director der Enforcement Division der CFTC zum General Counsel von Refco mit der Aufgabe, die Anstrengungen zur Einhaltung der entsprechenden staatlichen Vorgaben zu überwachen. Zuletzt ernannte Refco Murphy, zuvor Executive Managing Director, nordamerikanische Futures und Wertpapiere, für die Chicagoer Niederlassung der Hong Kong Shanghai Banking Corporation (HSBC), zum neuen President der Refco Inc.

"Wäre ich im März nicht überzeugt gewesen, daß es Refco tatsächlich ernst war mit dem Einhalten der entsprechenden staatlichen Vorgaben und der Lösung der alten Probleme mit den Regulierungsbehörden, hätte ich die Position als President nicht akzeptiert", sagte Murphy zu seinem Eintritt bei Refco. "Die Ankündigung durch die CFTC bestätigt, daß Refco das Verfahren eingeleitet hat, die Probleme mit den Bundesregulierungsbehörden oder den Handelsstellen für Futures hinter sich zu lassen." Murphy wies auch auf das kürzliche Vertrauensvotum der in Österreich ansässigen Bank für Arbeit und Wirtschaft AG (BAWAG) hin, die einwilligte, einen Anteil von 10% an der Refco Group Ltd. zu erwerben, der Muttergesellschaft von Refco Inc. "Daß Refco bedeutende Änderungen im Topmanagement vorgenommen hat, den früheren Director of Enforcement bei der CFTC dazu gebracht hat, die Bemühungen von Refco zu leiten, die entsprechenden staatlichen Bestimmungen zu erfüllen, und das Vertrauen der anerkannten österreichischen BAWAG gewonnen hat, beweist die Festlegung von Refco auf progressive Änderungen." Murphy schloß: "Ich bin stolz, zu diesem neuen Team zu gehören, und freue mich, daß wir uns jetzt auf die Zukunft konzentrieren können."

Die Refco Group Ltd. ist eine einmalig diversifizierte Finanzdienstleistungsorganisation mit Aktivitäten in 15 Ländern und zahlreichen institutionellen Kunden weltweit. Die Firma ist Marktführer im Brokergeschäft mit notierten Futures und Optionen. Außerdem sind andere Tochtergesellschaften der Refco Group Ltd. führende Händler auf den Barhandels- und den internationalen Devisenmärkten. Die Firma bietet ein umfassendes Sortiment festverzinslicher Produkte auf den Dollar- und den Nicht-Dollarmärkten und verwaltet die Kundeninvestitionen auf Einzelkonto- und auf Fondsbasis.

ots Originaltext: Refco Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Joe Murphy, Tel.: 212-587-2244, oder Dennis Klejna, Tel.:
212-587-6035, beide von Refco Inc./

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/11