Linie 8: Neue Möbellinie des Pielachtales

Holzwerkstätten bieten Qualitätsprodukte aus Massivholz

St.Pölten (NLK) - "Linie 8" nennt sich die neue Möbellinie von acht Pielachtaler Tischlereibetrieben, die im Rahmen des Kooperationsprojektes "Pielachtaler Holzwerkstätten" erzeugt werden und am vergangenen Wochenende erstmals in Kirchberg an der Pielach vorgestellt wurden. Das Möbeldesign verbindet Zeitgeist mit klassischen Formen und Materialien. Verwendet wird ausschließlich Qualitätsholz aus regionalem Massivholz wie Birne, Ahorn oder Buche. Rund 40 Möbel für den gesamten Wohnbereich werden geboten. Für den Außenbereich, die "Pielachtaler Sommerfrischearchitektur", gibt es Wintergärten, Pavillons, Zäune, Balkone und Geschäftsportale. Die Holzwerkstätten arbeiten intensiv zusammen: Der gemeinsame Materialeinkauf, ein Montageteam, gemeinsame Marketingaktivitäten und eine Infrastruktur sorgen dafür, daß die Fixkosten gesenkt werden. Die Holzwerkstätten beschäftigen derzeit 108 Mitarbeiter, davon 18 Lehrlinge. Durch gemeinsame Weiterbildungskonzepte soll das hohe fachliche Niveau noch mehr gesteigert werden. Initiiert wurde das Projekt vom Regionalmanagement Mostviertel.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK