Neue Straßenmeisterei in Wolkersdorf

Hofartiger Gebäudekomplex für Straßendienst und Gendarmerie

St.Pölten (NLK) - Da die bisherige Straßenmeisterei in Wolkersdorf nicht mehr den räumlichen und technischen Anforderungen entsprach, wurde in dreijähriger Bauzeit und mit Kosten von über 80 Millionen Schilling direkt an der Brünner Straße (B 7) ein Neubau errichtet, der am kommenden Samstag, 29. Mai, von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll offiziell seiner Bestimmung übergeben wird. Der Neubau umfaßt im wesentlichen vier Objekte, die in einem hofartigen Baustil aneinandergefügt sind. In drei Dienststellen sind die Verwaltung, die Betriebswerkstätten, die Lkw-Garagen und Lagerhallen für die 75 Mitarbeiter des NÖ Straßendienstes untergebracht. Ein weiterer Bereich ist dem Gendarmerieposten Wolkersdorf gewidmet, in dem 17 Beamte ihren Dienst versehen. Die einzelnen Dienststellen (Gendarmerie, Straßenmeisterei und Bauabteilung) wurden räumlich so angeordnet, daß die Eingänge voneinander unabhängig begehbar sind. Für die Gendarmerie gibt es zusätzlich einen Zugang außerhalb des Betriebsgeländes.

Diese kompakte Bauweise bringt vor allem auch wesentliche wirtschaftliche und ökonomische Vorteile, weil damit die vorhandene Fläche optimal genutzt und Heizungsverluste durch lange Rohrleitungen vermieden werden können. Im Verwaltungsgebäude befinden sich zudem zwei Schutzräume für insgesamt knapp 70 Personen.

Wie bei allen Neubauten für den NÖ Straßendienst wurde auch in Wolkersdorf besonderes Augenmerk auf den Einsatz von Alternativenergien und auf die Umwelt gelegt. Neben einer Hackschnitzelheizung wurde eine Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung installiert. In der Waschbox und in den WC-Anlagen kommt Regenwasser aus Zisternen und Brunnen zum Einsatz.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK