ots Ad hoc-Service: Basler AG <DE0005102008> Mit Vision Technology in neue Märkte

Ahrensburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

- Nach dem erfolgreichen
Börsenstart stehen die Zeichen bei der Basler AG weiter auf Wachstum. Mit einem Auftragseingang von 25,0 Mio. DM seit Jahresbeginn verzeichnet das Unternehmen die höchste Auftragslage seit der Firmengründung 1988. In den ersten drei Monaten des Jahres 1999 lag der Auftragseingang bei 15,4 Mio. DM. Dabei konnte die internationale Kundenbasis weiter ausgebaut werden. Im ersten Quartal 1999 lag die Gesamtleistung mit 12,3 Mio. DM auf Planniveau. Neben den etablierten Bereichen Optical Media Inspection und Sealing Inspection konnten erstmals die neuen Bereiche Machine Vision Components und Display Inspection einen nennenswerten Beitrag zur Gesamtleistung leisten. Den Erwartungen entsprechend beträgt das DVFA-Ergebnis auf Konzernebene im ersten Quartal 1999 insgesamt 576 TDM. Dabei belasten umzugsbedingte
Sondereffekte, die zu einer Umsatzverschiebung in die Folgequartale führen, das Quartalsergebnis mit ca. 700 TDM. Das Ergebnis ist zudem um die einmaligen außerordentlichen Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Börsengang in Höhe ca. 3,7 Millionen DM bereinigt.

Gemäß der formulierten Unternehmensstrategie wurden im Verlauf des ersten Quartals erneut erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung vorgenommen. Die neuen Geschäftsbereiche haben strategisch wichtige Meilensteine passiert und entwickeln sich plangemäß.

Die Basler AG sieht sich außerordentlich gut gerüstet, die enormen Wachstumspotentiale für künstliche Sehsysteme zu nutzen. Lediglich 10% der möglichen Anwendungsgebiete für Vision Technology sind heute erst erschlossen. Zudem werden nach Einschätzung von Experten die verschiedenen Märkte in den nächsten Jahren weltweit kräftig wachsen. Dementsprechend investiert die Basler AG die Mittel aus dem Börsengang in den Aufbau neuer Geschäftsbereiche. Aber auch für mögliche Akquisitionen zeigt sich das Unternehmen offen. Die Schlüsseltechnologie des künstlichen Sehens zeichnet sich durch universelle Anwendbarkeit aus und ermöglicht der Basler AG, weltweit sehr unterschiedliche Märkte zu erschließen. Ob optische Datenträger, Flachbildschirme, Smartcards oder Dichtungsringe für ABS-Systeme -Vision-Systeme bieten für die verschiedenen Bereiche der Qualitätskontrolle, Vermessung, Identifikation oder Überwachung individuelle Lösungen. Sie sind wesentliche Grundlage zur Optimierung industrieller Produktionsprozesse.

Mit Blick auf die Marktchancen und das innovative Potential plant die Basler AG für das Gesamtjahr 1999 unverändert einen Konzernumsatz zu erzielen von ca. 70 Mill. DM (+ 44% gegenüber 1998), ein EBIT von rund 8,7 Mill. DM (+112% gegenüber 1998) und ein DVFA-Ergebnis je Aktie von 1,23 DM (+150% gegenüber 1998).

Für weitere Informationen:

Thorsten Schmidtke Tel: +49 (4102) 463-120 E-mail:
thorsten.schmidtke@baslerweb.com Basler AG An der Strusbek 60-62 22926 Ahrensburg

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02