Bregenzer Festspiele

Bregenz (OTS) - Liebe, Leidenschaft und Schicksal stehen im Mittelpunkt der kommenden Bregenzer Festspiele, die am 20. Juli eröffnet werden. Auf der größten Seebühne der Welt steht 1999 erstmals Giuseppe Verdis Ein Maskenball auf dem Programm. Das Bühnenbild von Richard Jones und Antony McDonald stellt ein riesiges, aufgeklapptes Buch dar, das von einem überdimensionalen Gerippe überragt wird (www.bregenzerfestspiele.com).

Die Bühnenaufbauten sind derzeit voll im Gange, denn es gibt noch viel zu tun, bevor Verdis Geschichte rund um Liebe, Leidenschaft und Schicksal ihren Lauf nimmt...

(Foto: Erich Walter)
(Siehe auch OTS-Bild www.ots.apa.at/file-service/5053.htm)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Monika Walter
Abteilung Kommunikation
Tel. 43 5574 407 209Bregenzer Festspiele

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS