Kautz: Flüchtlingslager Stockerau - offensichtliche Vertuschung der VPNÖ findet ihre Fortsetzung

Innenministerium stoppte Flüchtlingspaket nach der Schließung der Stockerauer Unterkunft

St. Pölten, (SPI) - "Offensichtlich scheint die Vertuschung der ÖVP über die Vorgänge um die Stockerauer Flüchtlingsunterkunft eine unrühmliche Fortsetzung zu findet. So ist es eine Tatsache, daß das Innenministerium das Flüchtlingspaket für Niederösterreich erst Tage später und im Anschluß an die überstürzte Schließung der Stockerauer Flüchtlingsunterkunft stoppte. Das hat VP-Abg. Schittenhelm in ihrer Eile
offensichtlich übersehen. Was hätte das Innenministerium nach
der Schließung der Unterkünfte in Stockerau auch tun sollen? Weitere Flüchtlinge schicken und darauf warten, daß sie in Niederösterreich vor verschlossenen Türen stehen? Einmal mehr
muß also Aufklärung über diese Vorgänge eingefordert werden", stellt SP-Labg. Herbert Kautz klar.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN