Sektorübergreifende Regionalberatung

4,2 Millionen Schilling Regionalförderung für das 2. Halbjahr 1998

St.Pölten (NLK) - Die sektorübergreifende Regionalberatung ist eine Maßnahme im Rahmen der Ziel 5b-Programmplanung und zielt insbesondere auf die Aktivierung und Nutzung der endogenen Potentiale einer Region ab, indem initiativen Personen und Vereinigungen Hilfe zur Selbsthilfe bei der Umsetzung innovativer Ideen unter Einbeziehung regionaler Ressourcen geboten wird.

Für den Umsetzungszeitraum Juli bis Dezember 1998 hat die NÖ Landesregierung kürzlich 4,170.000 Schilling Zuschuß aus Regionalförderungsmitteln bewilligt. Die EU-Kofinanzierungsmittel in der Höhe von 1,67 Millionen Schilling oder 40 Prozent des Zuschusses stammen aus dem EFRE-Fonds Ziel 5b/Maßnahme 1, AAAA.

Im zweiten Halbjahr 1998 wurden 38 neue Beratungsfälle betreut. In Zusammenarbeit mit dem Eco Plus-Bereich Regionalförderung und den Regionalmanagements wurden Impulsthemen wie Reit-, Rad- und Attraktionstourismus, Weinstraßen, Naturparke und Erlebnisgärten mit touristischer Ausrichtung, Unternehmenskooperationen, Gründungen oder Telekommunikation weiterentwickelt. Zu den Themen Reittourismus und Erlebnisgärten wurden Fachtagungen abgehalten, ein "PLUSletter special" beschäftigte sich mit dem Radtourismus. Der von der Eco Plus im Auftrag von Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann eingerichtete Gründungs-Roundtable wurde von der Regionalberatung organisiert und begleitet.

Im Berichtszeitraum wurde unter anderem auch das Thema Wirtschaftskooperationen vorangetrieben. In Abstimmung mit der Wirtschaftsförderung des Landes, der Wirtschaftskammer und den Regionalmanagern konzentriert sich Eco Plus vor allem auf Kooperationen im Holzbereich. Neben Workshops und Fachtagungen zur Kooperations-Motivation wird externe Beratung angeboten, Ende 1998 standen 12 Kooperationsgruppen in Beratung. Gemeinsam mit der HTL Mödling wurde eine Fachtagung zum Thema Tischlerkooperationen veranstaltet. Darüber hinaus wurde ein weiteres "PLUSletter special" zum Thema Wirtschaftskooperationen fertiggestellt. Eine Kooperationsbörse steht im Internet unter www.ecoplus.co.at seit Anfang 1999 allen Unternehmen zur Verfügung, die dauerhafte Partner suchen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK