Mobilkom erreicht 1999 den 2 Millionsten Kunden

Marktführer mobilkom hält 62% Marktanteil

Wien (OTS) - In Österreich wächst die Zahl der Handyuser weiter stetig an. Im internationalen Vergleich liegt Österreich bei der Marktdurchdringung bei 32,57%. Damit besitzt jeder dritte Österreicher ein Handy. Besonders die Dynamik des Wachstums ist in Österreich beeindruckend. Hier liegt Österreich im internationalen Ranking gleichauf mit Luxemburg und Italien an vorderster Stelle. Bis Jahresende wird von Seiten der mobilkom mit einer Marktdurchdringung von bis zu 45% gerechnet.

"Wir sind am besten Weg, bis zum Jahresende die 2 Millionen Kunden-Grenze zu überschreiten", freut sich Prok. Peter Brejzek, Marketing- und Vertriebsleiter mobilkom austria, über den stark wachsenden Markt. "Als Marktführer ist es unser Ziel, daß wie 1998 sich auch 1999 die Mehrheit der Neukunden für A1 entscheidet." Aktuell hält die mobilkom bei 62% Anteil am Gesamtmarkt.

Nielsen-Studie belegt positive Entwicklung

Die aktuell vorliegende Studie von Nielsen zeigt, daß im Privatkundenbereich der Trend klar in Richtung "Communication Tool" und Zweithandy geht. Das Handy ist mehr als nur Telefon, es wird in Zukunft über zahlreiche Funktionen, wie z.B. bargeldloses Bezahlen, Value Added Services etc., zum unerläßlichen persönlichen Assistenten mutieren. Für Geschäftsleute wird das Handy über mobile "Office" Lösungen ebenfalls zum unerläßlichen Bestandteil des täglichen Lebens. Nach wie vor ist das Handy eine "Domäne" der Männer. Bis zu 60% der Handyuser sind männlich und zu knapp drei Viertel bis 44 Jahre alt. Damit weist die Nielsen Studie besonders Frauen und ältere Menschen als Potential für die Zukunft aus.

Österreich im Spitzenfeld der Mobiltelefonieländer

Die internationalen Übersichten belegen, daß Österreich eines der führenden Handyländer weltweit ist. Gemessen an der Marktdurchdringungsrate (Handyuser bezogen auf die Bevölkerung) liegt Österreich mit 32,57% auf Platz 7; wenn man die Dynamik des Wachstums (Neue Handyuser in Relation zur Gesamtbevölkerung) betrachtet, liegt Österreich sogar an vorderster Stelle. Das Marktwachstum wird 1999 stetig vorangehen. Das internationale Institut Dataquest errechnet für Österreich einen Nettozuwachs von 1,25 Mio. neuen Kunden für 1999 im Mobilfunkbereich. Die mobilkom erwartet bis zum Jahresende, daß über 3,6 Millionen ÖsterreicherInnen mobil telefonieren werden und die Marktdurchdringung auf 45% steigen wird.

(Siehe auch APA/OTS-GRAFIK)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: (1) 331 61-27 00mobilkom austria AG
Ing. Martin Bredl,
Unternehmenssprecher,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS