"Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Österreich"

Auf Initiative des European Center for Research and Action on Racism and Antisemitism und der Israelitischen Kultusgemeinde Wien findet am Dienstag, dem 25.Mai 1999, um 19 Uhr
im Haus der Begegnung, 1020 Wien, Praterstern 1,
eine Podiumsdiskussion zum Thema
"Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Österreich" statt.

Nach einem Impulsreferat von Univ.Prof. Dr. Anton Pelinka und Statements der Vertreter unmittelbar betroffener Organisationen diskutieren unter der Leitung von Mag. Eric Frey vom "Standard" die Abgeordneten Dr. Volker Kier, Dr. Peter Kostelka, Terezija Stojsits, und Ingrid Tichy-Schreder, sowie Dr. Beate Winkler von der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit und der Philosoph Univ.Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann dieses so aktuelle Thema und werden versuchen, nicht nur eine Bestandsaufnahme zu erstellen, sondern auch zu möglichen Perspektiven für die Zukunft zu gelangen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG/IKG