VP-NÖ Bilanz der Viertelstage

Über 20.000 Kontakte mit den Bürgern bei Viertelstagen

Wien (OTS) - Die Viedrtelstage seien der Beweis, daß wir "das
Ohr bei den Menschen in diesem Land" haben, zog Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Liese Prokop, den Landesräten Franz Blochberger, Dr. Ernst Gabmann und Mag. Wolfgang Sobotka sowie Klubobmann Dr. Ernst Strasser und Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner Bilanz über die Viertelstage der VP NÖ in diesem Frühjahr. Unter dem Titel "Stark im Land. Gut fürs Land" war das VP-Team in NÖ unterwegs und absolvierte Betriebs- und Geschäftsbesuche, Sprechstunden und Schülerdiskussionen, wo es von den Mandataren der VP über 20.000 Kontakte und Gespräche mit den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern gab.

Aus der Vielzahl der Themen die an das Team der VP NÖ herangetragen worden, nannte der Landeshauptmann die Infrastrukturabgabe, wo die Sorgen der Menschen sofort aufgegriffen wurden und ein Diskussionsprozeß eingeleitet wurde. Es wird keine zusätzliche Steuern auf Grund und Boden in Niederösterreich geben, stellte Landeshauptmann Dr. Pröll klar. Bei den Kanalgebühren sei eine Arbeitsgruppe gerade bei der Erarbeitung einer Richtlinie, die Härtefälle künftig verhindern solle.

Ein wichtiges Anliegen der Bevölkerung sei auch das Thema Sicherheit. Es gibt großen "Unmut und Angst über die Schrott-Reaktoren" im benachbarten Ausland. Pröll: Auf Initiative der VP NÖ wurde einerseits ein Beschluß in der Landesregierung und eine Resolution im Landtag gegen Temelin herbeigeführt,' so Pröll. Das sture Festhalten an Temelin sei ein unfreundlicher Akt unserer Nachbarn, der von Österreich nicht geduldet werden kann.

Unsicherheit und Unzufriedenheit herrsche zudem in den Grenzbezirken bezüglich der NÖ Außengrenze. Wenn es der Innenminister nicht schafft, genügend Personal für die Grenze zur Verfügung zu stellen, dann muß er eben auf einen Assistenzeinsatz des Bundesheeres, wie das im Burgenland selbstverständlich ist, zurückgreifen."

(Siehe auch APA/OTS-BILD)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerhard Karner
Tel.: 01152156.22

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/OTS