"Snoopy" als Musical im "Theater im Neukloster"

Wiener Neustadt setzt Erfolgsserie weiter fort

St.Pölten (NLK) - Das "Theater im Neukloster", eine nicht subventionierte Kulturstätte, setzt nach den Erfolgsinszenierungen von "Peter Pan", "Joseph", "Der kleine Horrorladen" und "Godspell" wieder auf ein Musical. "Snoopy" nennt sich das Revue-Stück von Hal Hackaday, das nach der "Peanuts"-Serie von Charles M. Schulz entworfen wurde. Die Musik stammt von Larry Grossmann. Die Premiere findet am Samstag, 29. Mai, um 19.30 Uhr im Bernardisaal im Neukloster in Wiener Neustadt statt. Die weiteren Aufführungen:
Sonntag, 30. Mai, Donnerstag, 3. Juni, Samstag, 5. Juni, Freitag, 11. Juni, Samstag, 12. Juni, Freitag, 18. Juni, Samstag, 19. Juni. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Kartenvorverkauf und Reservierungen sind ab sofort in der Kanzlei der Stiftspfarre Neukloster unter der Telefonnummer 02622/23102 von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Montag, Donnerstag und Freitag von 14 bis 17 Uhr und am Mittwoch von 16 bis 18 Uhr vorzunehmen. Die Kartenpreise bewegen sich von 100 bis 180 Schilling.

Die Handlung, kurz umrissen: Mit Snoopy fragen sich Charlie Brown, Linus, Sally Brown, Lucy, Peppermint Patty und der kleine Vogel Woodstock um den Sinn des Lebens. 19 flotte Musikstücke sorgen für gute Laune, und mit viel Witz betrachten Brown & Co. das Leben von allen Seiten, bis sie am Schluß entdecken, daß man nur jemanden braucht, der an dich glaubt, um glücklich zu sein.

Seit 1976 sorgt das "Theater im Neukloster" für Stücke, die nicht nur im Bernardisaal, sondern auch im Stadttheater volle Zuschauerräume garantierten. Seit 1995 werden die Produktionen auch in den "Wiener Neustädter Frühling" eingebunden. Das "Theater im Neukloster" ist mittlerweile zu einem traditionellen Bestandteil des Kulturlebens der Stadt geworden. Das Ensemble umfaßt rund 30 Schauspieler, die im normalen Leben als Schüler, Studenten und in verschiedenen Berufen tätig sind. Der technische Stab besteht aus zehn Personen, die sich um die Ausstattung, den Betrieb und die Organisation kümmern. Die Regie und die Gesamtleitung des Musicals hat Harald Scherz übernommen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK