Raiffeisen Bausparkasse ordnet Produktpalette neu

Jährlich 550 Millionen Schilling Entlastung für Bausparer Sofortfinanzierung zu 3,5 %

Wien (OTS) - Die Raiffeisen Bausparkasse hat bei bestehenden und neuen Bausparverträgen eine Neuordnung vorgenommen. Dabei werden den Kriterien Kostengünstigkeit, Stabilität und langfristige Kalkulierbarkeit im Darlehensbereich sowie einer attraktiven Rendite in der Sparphase oberste Priorität eingeräumt. Deutlich abgesenkt wird der bisherige 6 %ige Darlehenszinssatz, und zwar auf 4,75 % bei bestehenden Bauspardarlehen. Besonders günstig wurde die Sofort-finanzierung mit einem Niedrigstzinssatz von 3,5 % netto gestaltet. Eine Darlehens-Obergrenze von 6 % wird Kreditnehmer vor steigendem Zinsniveau schützen. Lange Fixzinsperioden sichern die seit Jahrzehnten bewährten Vorteile wie Stabilität und Kalkulierbarkeit auch in Zukunft.

Bestehende Darlehen werden von 6 % auf 4,75 % gesenkt

Für bereits bestehende Darlehen setzt die Raiffeisen Bausparkasse ein kräftiges Signal: Der Zinssatz wird ab 1. Juli - unabhängig von der Restlaufzeit und der noch aushaftenden Darlehenshöhe - von bisher 6 % auf 4,75 % reduziert. "Das bringt eine spürbare Verbilligung der Wohnkosten für unsere Darlehensnehmer, die pro Jahr bei insgesamt 550 Millionen Schilling liegen wird. Der Darlehensnehmer schätzt am Bausparen die Sicherheit der Zinsstabilität. Diese hat er weiterhin und parallel dazu auch noch günstigste Konditionen. Damit braucht sich niemand mehr dem Risiko von Fremdwährungskrediten auszusetzen", betont Generaldirektor Mag. Dr. Erich Rainbacher, der sich durch die getroffenen Maßnahmen zusätzliche Impulse für die Wohnungswirtschaft erwartet.

Wieviel diese Zinsenreduktion dem einzelnen Darlehensnehmer bringt, verdeutlicht folgendes Beispiel: Bei einer ursprünglichen Darlehenshöhe von einer Million Schilling und einer Restlaufzeit von 15 Jahren, sinkt die monatliche Rückzahlungsrate um mehr als 900 Schilling, nämlich von 7.500 auf 6.590 Schilling. Die Ersparnis bei der Gesamtrückzahlung liegt bei mehr als 63.000 Schilling.

Rendite bei bestehenden Sparverträgen: 5,2 bis 6,5 %

Um diese deutliche Zinssenkung vornehmen zu können, werden folgende Schritte bei den Ansparverträgen gesetzt:

Bereits eingezahlte Guthaben auf bestehende Verträge werden bis zum Ende der steuerlichen Bindungsfrist weiterhin mit bis zu 4,6 % verzinst. Für Neueinzahlungen wird der nach wie vor attraktive Zinssatz von 3 % gutgeschrieben. "Zusammen mit der 4,5 %igen Bausparprämie ergibt dies je nach Laufzeitjahr eine Rendite von 5,2 % bis 6,5 %, die bei keiner anderen vergleich-bar sicheren Sparform zu erzielen ist", führt Rainbacher aus. Weiters sind diese Bausparverträge mit einem Anspruch auf ein 4,5%iges Bauspardarlehen, fix auf zehn Jahre, ausgestattet.

Alle zwei Millionen Raiffeisen Wohn Bausparer, sowohl Sparer als auch Darlehensnehmer, werden in den nächsten Tagen von der Raiffeisen Bausparkasse angeschrieben und über die neuen Konditionen informiert.

Zwischendarlehen auf 3,5 % netto abgesenkt

Die Raiffeisen Bausparkasse senkt ihren Zinssatz für Sofortfinanzierungen auf 3,5 % netto (inklusive Kapital-beschaffungskostenbeitrag von ¼ % pro Quartal), dieser Zinssatz gilt drei Jahre lang; für weitere zehn Jahre wird dann der Darlehenszinssatz auf 4,25 % eingefroren. Damit haben Bausparer bereits bei Inanspruch-nahme einer Sofortfinanzierung die Gewähr eines stabilen Zinssatzes für die Dauer von insgesamt 13 Jahren. Nach diesem Zeitintervall erfolgt eine Anpassung des Zinssatzes an den EURIBOR, wobei dieser dann festgelegte Wert ebenfalls fix für die gesamte Restlaufzeit ist. Rainbacher: "Damit haben wir Voraussetzungen geschaffen, die unseren Kunden ein Maximum an Stabilität bei gleichzeitiger Sicherung des Niedrigzinsniveaus ermöglichen. So liegt der Effektivzinssatz - bei einer 24jährigen Darlehenslaufzeit - bei 4,8 %, die monatliche Rückzahlungsrate macht für ein Darlehen in Höhe von einer Million Schilling niedrige 5.765 Schilling aus.

So sehen die neuen Tarife aus:

Transparenz, Einfachheit und Verständlichkeit in der Kundenberatung standen bei den Überlegungen zur neuen Produktpolitik im Vordergrund. Ab 1. Juli 1999 wird es nur noch zwei Tarife zur Auswahl geben, einen Spartarif, den

Best Zins Bonus 99 (BT 99) , und einen Finanzierungstarif, den Normalspartarif 99 (NT 99).

4,5 % Rendite bei neuen Ansparverträgen

Zum BT 99 (Spartarif): Er wird eine Grundverzinsung in der Sparphase von 2,5 % plus 0,6 % Bonus nach 6 Jahren (insgesamt 3,1 %) aufweisen, inklusive Prämie liegt die Rendite bei diesem Tarif bei 4,5 %, was dieser Sparform weiterhin hohes Interesse bei den Sparern sichert. Der Darlehenszinssatz wurde mit 4,5 %, fix auf 10 Jahre, festgelegt, danach erfolgt eine einmalige Zinssatzanpassung, die sich am EURIBOR orientiert.

Darlehen zu 4,25 % fix auf 10 Jahre

Zum NT 99: Die Guthabensverzinsung liegt bei diesem Finanzierungstarif bei 1,5 %, der Darlehenszinssatz bei 4,25 %, ebenfalls fix auf 10 Jahre. Darlehenslaufzeit: bis zu 25 Jahre.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen Bausparkasse
Öffentlichkeitsarbeit, Sonja Hochreiter
Tel.: 01/546 46/1420

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS