Alcatel: Großaufträge für ADSL-Technik von Belgacom und Bell Atlantic

Wien (OTS) - Belgacom, Belgiens größter Telekommunikationsbetreiber, und Bell Atlantic, USA, haben sich für ADSL-Produkte (Asymmetric Digital Subscriber Line) von Alcatel als Technik für neue Multimedia-Anwendungen für Privat- und Geschäftskunden entschieden. Der Rahmenvertrag der Belgacom läuft über drei Jahre - erweiterbar auf fünf - und beinhaltet die Planung und Installation des Netzes. Abhängig von der Nachfrage nach dem ADSL-Dienst, können mehrere 100.000 ADSL-Anschlüsse eingerichtet werden. Bereits vor diesem Auftrag hat Alcatel in Belgien eine Pilotinstallation mit 1000 ADSL-Anschlüssen erfolgreich durchgeführt. Mit ADSL bietet Belgacom seinen Kunden unter dem Namen TurboLine einen schnellen Zugang zum Internet an.

Auch Bell Atlantic hat kürzlich mit Alcatel einen Rahmenvertrag in Höhe von 800 Millionen US-Dollar geschlossen. Nach dieser Vereinbarung wird Alcatel an Bell Atlantic innerhalb der nächsten fünf Jahre ADSL-Zugangstechnik für Sprach- und Datenkommunikation liefern. Dadurch wird Alcatel mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent zum führenden Lieferanten von ADSL-Technik bei Bell Atlantic. Mit ADSL bietet Bell Atlantic seinen Kunden einen schnellen Zugang zum Internet.

Die ADSL-Produkte von Alcatel ermöglichen die Übertragung über konventionelle Kupferkabel 200mal schneller als mit herkömmlichen Analog-Modems. ADSL erreicht Übertragunsgeschwindigkeiten bis zu 8 Megabits pro Sekunde. Alcatel gehört zu den führenden Herstellern von ADSL-Technik: weltweit beträgt der Marktanteil 35 Prozent, in den USA liegt er bereits über 50 Prozent.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Anton Bum
Alcatel Austria Vertriebs Ges.m.b.H.
Tel. Nr. 27733-5444
e-mail: anton.bum@alcatel.at
http://www.alcatel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS