Grafik: Exportintensität nimmt zu

pwk - Die Bedeutung der Exportwirtschaft für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Österreichs hat in den letzten Jahren sehr stark zugenommen. Maßstab dafür ist die Kennzahl "Exportquote", welche sich als Warenexporte in Prozent des Bruttoinlandsproduktes definiert. Seit 1980 hat sich diese Kennzahl von 22,3 Prozent auf derzeit 29,4 Prozent (Stand 1998) um fast ein Drittel erhöht und soll bis zum Jahr 2000 auf über 30 Prozent steigen. ****

Die Grafik Nr. A 21/8 99 ("Exportintensität nimmt zu") der Wirtschaftskammer Österreich ist bei Der Auer Grafikdienst, 1010 Wien, Passauer Platz 9/12 unter Tel. ++43-1-533 7 544, Fax. ++43-1-33 7 558 sowie eMail: grafik@auer.at, Internet: www.infografik.at, www.prnet.at, www.auer.at, www.pressegrafik.de erhältlich. (Schluß) Bl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/03