EINLADUNG: Podiumsdiskussion der fünf EU-Spitzenkandidaten

"Europawahl 13. Juni: Wofür stehen wir"

Wien (OTS) - "Europawahl 13. Juni: Wofür stehen wir", eine Podiumsdiskussion mit den Spitzenkandidaten der fünf im Europäischen Parlament vertretenen Parteien, soll der Öffentlichkeit am Mittwoch Gelegenheit geben, sich über die Positionierung der EU-Spitzenkandidaten in den wichtigsten aktuellen Fragen Klarheit zu verschaffen.

Was: Podiumsdiskussion "Europawahl 13. Juni 1999: Wofür stehen wir" Wer: Ursula Stenzel, ÖVP
Hans-Peter Martin, SPÖ
Daniela Raschhofer, FPÖ
Johannes Voggenhuber, GRÜNE
Johannes Strohmayer, LIF
Moderation: Karl-Peter Schwarz, Die Presse
Wann: Mittwoch, 19. Mai 1999, 18.00 Uhr
Wo: Altes Rathaus/Barocksaal, Wipplingerstr. 8, 1010 Wien

Angesichts des Machtzuwachses des Europäischen Parlaments durch den Vertrag von Amsterdam mit seiner Ausweitung des Mitentscheidungsverfahrens und der Zustimmungs- und Kontrollrechte gegenüber der Kommission haben die Europawahlen zum Europäischen Parlament am 13. Juni erhebliche Bedeutung für die Zukunft der Union.

Die öffentliche Podiumsdiskussion bildet den Auftakt zu einer zweitägigen wissenschaftlichen Konferenz, die vom Informationsbüro des Europäischen Parlaments für Österreich und von ECSA Austria zum Thema "Demokratie in Europa und das Europäische Parlament" veranstaltet wird. Wissenschaftler und Praktiker aus vielen europäischen Ländern werden interdisziplinär über Probleme und Chancen, Geschichte und Entstehung, die derzeitige Bedeutung und künftige Entwicklung des Parlamentarismus auf europäischer Ebene diskutieren.

Alle interessierten Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Podiumsdiskussion und zur Konferenz herzlich eingeladen!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Monika Strasser
Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Tel: 01-51617-201

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP/OTS