Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich an Botschafter i.R. Dr. Emil Staffelmayr

an wichtigsten Weichenstellungen seit Unterzeichnung des Staatsevertrages mitgewirkt

(Wien OTS) Staatssekretärin Benita FERRERO-WALDNER bezeichnete
es heute als persönliche Freude, daß sie Botschafter i.R. Dr. Emil Staffelmayr das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich überreichen kann. "Er hat fast vier Jahrzehnte mit großem Einsatz dem Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten gedient und dabei zentrale Funktionen des Hauses bekleidet, die er mit großem Geschick und Engagement ausfüllte", so FERRERO-WALDNER heute in ihrer Ansprache.

In ihrer Ansprache erinnerte die Staatssekretärin an die wichtigsten Stationen in der Laufbahn von Botschafter i.R. Dr. Staffelmayr im Auswärtigen Dienst: Anfang Mai 1959 begann er als junger VB/a in der Wirtschaftspolitischen Abteilung des Außenamts, das damals noch Teil des Bundeskanzleramts war. Nach zwei Jahren Dienst in Wien verdiente er seine ersten Sporen als Zugeteilter an den Österreichischen Botschaften Karachi und Budapest. 1967 kehrte er wieder in die Zentrale zurück und wurde bereits 1970 mit seiner ersten Leitungsfunktion, nämlich mit jener des Generalkonsuls in Strassburg betraut.

Als einer der ganz großen Verdienste von Botschafter i.R. Dr. Staffelmayr bezeichnete FERRERO-WALDNER seine intensive und langfristige Beschäftigung mit Südtirol sowie der Abschluß des Südtirolpakets. "Damit hat Botschafter Staffelmayr einen entscheidenden Beitrag zur Lösung eines der Probleme der österreichischen Außenpolitik nach 1945 geleistet", so die Staatssekretärin.

FERRERO-WALDNER lobte in ihrer Ansprache die große fachliche Kompetenz von Botschafter Staffelmayr, die er stets in den Dienst der Republik gestellt hat und sich dabei selbst bewußt im Hintergrund hielt. "Sie werden nur sehr schwer Beamte wie Botschafter Staffelmayr finden", sagte FERRERO-WALDNER.

Als zentrale Station im Berufsleben von Botschafter Staffelmayr bezeichnete die Staatssekretärin dessen Tätigkeit an der Spitze des Kabinetts des damaligen Bundesministers und Vizekanzlers Dr. Alois Mock, die er 1987 für die Dauer von 5 Jahre übernommen hatte. "Bot. Staffelmayr hat diese Tätigkeit immer - mit Recht -als besondere persönliche Auszeichnung gesehen. Als Stütze des damaligen Außenministers Mock konnte er dadurch an den wichtigsten außenpolitischen Weichenstellungen seit der Unterzeichnung des Staatssevertrages mitwirken. Der Fall des Eisernen Vorhangs, die Öffnung Osteuropas aber vor allem der Beginn der Beitrittsverhandlungen Österreichs mit der Europäischen Union sind nicht nur bedeutende zeitgeschichtliche Ereignisse sondern haben
zu einer Neuorientierung der österreichischen Außenpolitik maßgeblich beigetragen und werden auch in den kommenden Jahren die Basis für unsere Position in Europa bilden", so FERRERO-WALDNER.

Wie die Staatssekretärin weiter ausführte zeige die Laufbahn von Botschafter Staffelmayr, daß er bereits sehr früh verantwortungsvolle Positionen einnahm. In den letzten beiden Jahrzehnten seiner Tätigkeit bekleidete er immer wieder zentrale Funktionen im In- und Ausland: als Leiter wichtiger politischer Abteilungen, als Kabinettschef des Bundesministers, als
Botschafter in Rom, dessen Funktion im Rang eines Sektionsleiters bewertet ist, und schließlich als Generalinspektor und Stellvertretender Generalsekretär, in der er auch sektionsübergreifende Verantwortung wahrnehmen mußte. Botschafter Staffelmayr hat sich in all diesen Verwendungen hervorragend bewährt und sie mit größtem persönlichen Einsatz erfüllt. Er hat durch diese hohen und verantwortungsvollen Funktionen im wahrsten Sinne des Wortes die Geschicke des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten mitbestimmt und sich dabei große Verdienste nicht nur um unser Amt, sondern auch die Republik Österreich erworben.

Der Herr Bundespräsident hat daher beschlossen, Botschafter Dr. Staffelmayr für seine besonderen Leistungen, die er in all diesen Jahren erbracht hat, das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich zu verleihen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. J.Peterlik Tel: 53115-3265

BM für auswärtige Angelegenheiten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/MAA