ots Ad hoc-Service: Rhein Biotech N.V. <NL0000230324>

Maastricht (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

- Rhein Biotech steigt in die Entwicklung von Kombinationsimpfstoffen ein -

- Zwei namhafte Impfstoffhersteller RIVM und Bio Farma sind Partner -

Die seit April notierte Rhein Biotech N.V. startet eine internationale Kooperation mit dem staatlichen RIVM (The National Institute of Health and the Environment, Niederlande) und dem indonesischen Impfstoffproduzenten Bio Farma. Ziel ist es Rhein Biotech's Hepatitis B Wirkstoff (HBV) einzubringen in eine neue Impfstoff-Kombination, die neben Hepatitis B auch den Schutz vor Diphterie (D), Pertusis (P) bzw. Keuchhusten und Tetanus (T) umfasst. Rhein Biotech hat ein patentgeschütztes Verfahren zur ökonomisch konkurrenzfähigen Produktion von Hepatitis B Impfstoffen auf der Basis der Hefe Hansenula polymorpha entwickelt und vermarktet diese in den wichtigsten Märkten vor Ort - Südamerika und Asien.

Rhein Biotech, RIVM und Bio Farma werden in vorklinischen Studien die Kombinierbarkeit der Impfstoffe untersuchen und sicherstellen, um eine lokale Produktion des DTP-HBV Impfstoffes im Rahmen eines großflächigen nationalen Impfprogramms in Indonesien aufzubauen. Der Gesamtmarkt in Südostasien liegt bei 40 Millionen Impfdosen jährlich.

Diese Kooperation ergänzt Rhein Biotech's Aktivitäten in der Entwicklung von neuen und verbesserten Impfstoffen. Rhein Biotech hat bereits die Funktionsfähigkeit des Produktions- prozesses für das Hepatitis-B Oberflächen- Antigen bewiesen. So stellt seit 1996 das Joint- Venture Unternehmen Rhein Americana S.A. (51%) in Argentinien diesen Wirkstoff für die Produktion des Hepatitis-B Impfstoffes her. Dort ist das Produkt unter dem Namen AgB zugelassen.

Für den Asien-Markt ist noch ein weiteres Joint- Venture Unternehmen zuständig, Wockhardt Rhein Biopharm Ltd. (50%) in Indien, das noch dieses Jahr die Produktion von HBsAg beginnen wird. Um sich in Zukunft auch auf die Märkte in Europa und Afrika konzentrieren zu können, hat Rhein Biotech das Unternehmen VidaRhein in Portugal eingegliedert.

RIVM verfügt über jahrzehntelange internationale Erfahrung im Einsatz solcher Kombinations- Impfstoffe und arbeitet bereits erfolgreich mit Bio Farma zusammen. In den sechziger Jahren führte das staatliche niederländische Institut beispielsweise ein großangelegtes Immunisierungs- Programm mit DPT-Polio (Kinderlähmung) in den Niederlanden durch. Derzeit knüpft RIVM ein weltweites Netzwerk kooperierender öffentlicher Impfstoff-Hersteller.

Bio Farma als einziger nationaler Impfstoff- Hersteller Indonesiens produziert derzeit einen DTP-Impfstoff für die indonesische Bevölkerung; die offizielle Empfehlung durch die Welt-Gesundheits-Organisation WHO soll noch in diesem Jahr erfolgen. Die WHO- Zertifizierungen für den Masern- und Polio- Impfstoff von Bio Farma liegt bereits vor.

Weitere Informationen: Frank Ubags (Finanzvorstand)

Rhein Biotech N.V.
Universiteitssingel 5a
6229 ES Maastricht (NL)
Tel.: 0031-43-356 7890
rheinbiotech@wxs.nl

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI