AK-Pressekonferenz: Reformwege im Gesundheitsbereich

Wien (OTS) – Die Arbeiterkammer schlägt im Gesundheitsbereich Reformwege vor, die die Kostenexplosion eindämmen und gleichzeitig zu besserer Qualität des Gesundheitswesen beitragen sollen.
Oberste Prämisse aller Reformvorschläge ist dabei aber, daß der Zugang zu allen notwendigen Gesundheitsgütern und – dienstleistungen gewährleistet sein muß. Die Reformvorschläge sind Ergebnis einer AK-Studie, die im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert wird.

Pressekonferenz "Reformwege im Gesundheitsbereich"
mit
Mag. Georg Ziniel, Stellv. Direktor AK Wien, Leiter des Bereiches Soziales
Dr. Helmut Ivansits, Leiter der Abt. Sozialversicherung AK Wien, Studienautor
Mag. Agnes Streissler, Abt. Wirtschaftswissenschaften AK Wien, Studienautorin

Donnerstag, 20. Mai 1999, 10.00
AK Wien
2. Stock, Zimmer 200
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz beghrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW