Friewald zu Temelin: Kampf gegen Atomreaktor wird fortgesetzt

Meinungsumschwung in tschechischer Bevölkerung

Niederösterreich, 15.5.1999(NÖI) "Im Interesse der Sicherheit der Bevölkerung können wir das Ergebnis nicht so einfach zur Kenntnis nehmen. Darum werden wir den Widerstand gegen Temelin
nicht aufgeben", zeigte sich heute der Umweltsprecher der VP Niederösterreich LAbg. Rudolf Friewald enttäuscht über die Entscheidung der tschechischen Bundesregierung. ****

Friewald appelliert an die österreichische Bundesregierung, alles menschenmögliche gegen das gefährliche Kraftwerksprojekt zu unternehmen. "Die Frage der atomaren Sicherheit muß unbedingt mit einem möglichen EU-Beitritt Tschechiens verknüpft werden", so Friewald.

"Mit Präsident Havel hat sich der höchste Politiker Tschechiens vehement gegen Temelin ausgesprochen. Selbst die Entscheidung in
der Regierung war knapp. Zudem dürfte auch die Meinung in der tschechischen Bevölkerung bereits umschlagen. So soll bereits eine Mehrheit der tschechischen Nachbarn gegen dieses Projekt sein", so Friewald.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI