AVISO: Nächsten Dienstag Podiumsdiskussion zur "EU-Osterweiterung"

Fassmann, Eder, Lummer und Rein diskutieren nächsten Dienstag unter der Leitung von Kabas

Wien, 1999-05-14 (fpd) - "Chancen und Gefahren zur EU-Osterweiterung". Zu diesem brisanten Thema diskutiert nächste
Woche Dienstag unter der Leitung des Wiener FPÖ-Obmannes Mag. Hilmar Kabas ein hochkarätiges Podium, dem auch Univ.-Prof Dr. Heinz Fassmann angehört. Als besonders interessant dabei
erscheint, daß Fassmann Co-Autor der vieldiskutierten Studie "Migrationspotential Ostmitteleuropa. Struktur und Motivation potentieller Migranten aus Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn" des Institutes für Stadt- und Regionalforschung,
erschienen im Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften, ist. Diese Studie ist bereits mehrfach und sehr kontroversiell in der öffentlichen Diskussion gestanden. ****

Die Zusammensetzung des Podiums gewährleistet jedenfalls einen äußerst spannenden Diskussionsverlauf. Die weiteren Diskussionsteilnehmer: Univ.-Prof Eder (WU-Wien), Mag. Ilse Rein (IV) und Dr. Heinrich Lummer aus Berlin.

Zu Ihrer Übersicht entnehmen Sie bitte im folgenden die genauen Daten dieser Veranstaltung, zu der wir die sehr geehrten Damen und Herren von Presse, Hörfunk und Fernsehen herzlich einladen.

***********************************

Podiumsdiskussion
EU-Osterweiterung - Chancen und Gefahren

Ort: Österreichischer Ingenieur- und Architektenverein

Festsaal, Eschenbachgasse 9, Wien 1

Zeit: Dienstag, 18. Mai 1999, 19.30 Uhr

Unter der Leitung von Mag. Hilmar Kabas, Klub- und Landesparteiobmann der Wiener Freiheitlichen diskutieren:

* Mag. Ilse REIN (Osteuropa-Referentin der Vereinigung

Österreichischer Industrieller)
* Univ.-Prof. Dr. Rudolf EDER (Institut für
Volkswirtschaftstheorie

und -politik der Wirtschaftsuniversität Wien)
* Univ.-Prof. Dr. Heinz FASSMANN (Geographisches Institut der

Technischen Universität München)
* Dr. Heinrich LUMMER (Publizist und Mitglied des Bundestages a.

D., Innensenator a. D., Berlin)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen für unsere Planung um telefonisches Aviso Ihrer Teilnahme unter der Wiener
Telefonnummer: 4000/81794 DW oder 81786 DW.

(Schluß) HV nnnn

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 743

Klub der Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW/NFW