PENZINGER JUNGBRUNNEN WIEDER BESCHÄDIGT

Junge ÖVP Penzing fordert Initiative für Hadikpark

Wien14, 12.05.1999 Vor 4 Jahren hatte die Beschädigung des Penzinger "Jungbrunnens" (damals war der Kopf von unbekannten Vandalen abgetrennt worden) für Empörung gesorgt. Jetzt wurde bereits das 2. Mal das Denkmal von Vandalen schwer beschädigt
- wieder wurde der Kopf abgetrennt.
Die Junge ÖVP Penzing wirft der Gemeinde vor, durch ihre Untätigkeit für den Hadikpark den Vandalismus zu begünstigen.
Der Penzinger "Jungbrunnen" am östlichen Ende des Hadikparks (zwischen Wiental und Hadikgasse) gleich bei Schönbrunn wurde Anfang des Jahrhunderts vom Bildhauer Rudolf Panholzer
geschaffen. Dessen Urenkel, Gerhard W. Loub, zeigt sich über
die Vandalismus-Akte empört: "Schlimm genug, daß Vandalen
bereits einmal ungestraft das Denkmal beschädigen konnten.
Daß genau das selbe nun bereits zum zweiten Mal passiert, ist
ein Skandal."
Die Junge ÖVP Penzing hatte auf den ersten Vandalenakt mit
der Gründung einer Kulturinitiative reagiert, die seit dem
die Kulturgeschichte des Bezirks aufarbeitet und unter
anderem auch Vernissagen organisiert. Unter Einbindung der Jugendlichen des Bezirks wurde ein Konzept zur
Attraktivierung des Hadikparks erarbeitet. Neben einer
Belebung Penzings erhoffte man sich den positiven
Nebeneffekt, daß in einem attraktiven, gut besuchten und überwachten Park auch der Vandalismus eingeschränkt werden könnte. Die Gemeinde hatte jedoch mit Hinweis auf die Kosten
diese Initiative im Keim erstickt - ohne eigene Vorschläge einzubringen.
Dieser Verhinderungspolitik der Gemeinde gibt die Junge ÖVP
Penzing nun die Mitschuld am neuerlichen Vandalenakt. Markus Kroiher: "Wäre unser Konzept schon umgesetzt worden, hätte
man diesen Akt des Vandalismus vielleicht verhindern können."
Die Junge ÖVP Penzing fordert nun eine rasche Reaktion der Gemeinde. Konsequente Maßnahmen zur Aufwertung des Hadikparks
und regelmäßige Polizeikontrollen sind das mindeste, was die Gemeinde jetzt tun kann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard W. Loub
Tel.: 0699/10173620; Fax: 0676/5940004
e-mail: gerhard.loub@oevp-wien.at

Junge ÖVP Penzing;

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW