10 Millionen für "Wiener Kinoförderung"

Wien, (OTS) Der Gemeinderatsausschuß für Kultur beschloß am Dienstag einen Rahmenbetrag von 10 Millionen Schilling zur "Wiener Kinoförderung". Mit diesem Betrag soll der Betrieb von Kinos gefördert werden, die bestimmten Qualitätskriterien entsprechen, weiters ist vorgesehen, Investitionskostenzuschüsse zu vergeben
und zwei Kino-Preise einzurichten. Insgesamt dienen die
Maßnahmen, so Kulturstadtrat Peter Marboe, der Erhaltung einer vielfältigen urbanen Kino-Infrastruktur. Die Vielfalt, sowohl das Angebot an Kino-Räumlichkeiten wie auch das Programm betreffend, soll erhalten und ausgebaut werden, die Chancen der kleineren
Kinos im Wettbewerb sollen gestärkt werden. Zunächst sollen die Fördermaßnahmen durch drei Jahre fortgeführt werden.****

Die Fördermaßnahmen beziehen sich ausschließlich auf Kinos mit höchstens sechs Vorführsälen und insgesamt 1500 Sitzplätzen.

Förderprämien sind für die Vorführung folgender Film-Kategorien möglich:

Bei einem Festival prämiierte Filme, jugendfreie Filme, österreichische Filme, Filme in fremdsprachiger Version mit Untertitel und Filme, die mit geringer Kopienanzahl in Wien
laufen. Die entsprechende Förderung soll bei Einsaalkinos 3000 Schilling pro Spieltag und höchstens 200.000 Schilling pro Jahr, bei Mehrsaalkinos 1.500 pro Spieltag und Saal, höchstens 90.000 Schilling pro Jahr und Saal und höchstens 350.000 Schilling insgesamt betragen.

Weiters sind in der Wiener Kinoförderung Investitionskostenzuschüsse für Umbauten, Renovierungen und technische Ausstattung, sowie Unterstützungen bei Betriebsübernahmen vorgesehen. Hier sind Zuschüsse zu den Gesamtkosten in der Höhe von 50 Prozent bei Einsaalkinos und 30 Prozent bei Mehrsaalkinos möglich, der höchstmögliche Zuschuß je Standort beträgt 600.000 Schilling.

Schließlich soll es jährlich Auszeichnungen in der Höhe von 250.000 Schilling und 50.000 Schilling für Kinos besonderer Qualität geben. Die Kriterien für die Auszeichnungen sind die Pflege des österreichischen Films, der bauliche und technische Zustand der Kinos, das gesamte Service vom Kinosaal bis zum Buffet und auch die Durchführung kultureller Sonderveranstaltungen wie Galerien etc. (Schluß) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK