Einladung des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie (ÖBVP)

Wien (OTS) - Einladung des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie (ÖBVP)

zur

Prossekonferenz
Dienstag, 18.5.1999, 11.00 Uhr
Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
A-1010 Wien, Rosenbursenstraße 8/3/7

mit

Univ.-Prot. Dr. Klaus Firlei
Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Salzburg Dr. med. Elisabeth Sprinz
Psychotherapeutin, Vorsitzende des Salzburger Landesverbandes für Psychotherapie

Hon.-Prof. Dr. Alfred Pritz
Präsident des ÖBVP

Thema:

Seit 9 Jahren keine Psychotherapie auf Krankenschein
Sind die Krankenkassen Rechtsbrecher?
Hochrangige Juristen tagten in Salzburg

Im Jahr 1991 wurde im Parlament beschlossen, daß alle Österreicherinnen und Österreicher, die psychotherapeutischer Hilfe bedürfen, von den Krankenkassen voll unterstützt werden. Bis heute ist dies von den Krankenkassen nicht umgesetzt. Sie tragen die Verantwortung.

Zu diesem Thema fand in Salzburg eine Tagung "Psychotherapie und Recht" statt. Dabei wurde die für Psychotherapiepatienten äußerst unbefriedigende Patientenrechts- und Kostensituation dargelegt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband
für Psychotherapie (ÖBVP)
Tel. 01/512 70 90, Fax 01/512 70 91

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS