Der österreichische Einrichtungsmarkt

Wels (OTS) - Seit Jahren liefern sich die beiden größten Anbieter Leiner/Kika und Lutz einen Gigantenkampf im 50 Milliarden schweren Möbelmarkt. Der daraus resultierende Konzentrationsprozeß, der bisher durch Eigeninvestitionen geprägt war, hat durch die Übernahmen und Kooperationen in den letzten beiden Jahren eine neue Facette erhalten. War das Marktwachstum bis 1997 überdurchschnittlich, so kämpft nun auch der Einrichtungsmarkt mit Stagnation. Die Firmenkonjunkturen verlaufen sehr unterschiedlich, nach allgemeiner Auffassung war Lutz das am stärksten wachsende Unternehmen der letzten Jahre. Dies führte auch zur Auszeichnung "Europe's Top 500" . Um hier aufgenommen zu werden, müssen außerordentliches Umsatz- und Arbeitsplätzewachstum realisiert worden sein. Diese Auszeichnung wurde nur wenigen österreichischen Betrieben zuteil. Die Stagnation, die sich auf sehr hohem Niveau bewegt hat einerseits den Wettbewerb verschärft, andererseits wurden durch neue Ideen die Marktbearbeitung intensiviert.

"Mit der 1000 Tage Garantie oder dem Kundenbindungsprogramm <Preisepaß> hat Lutz auch hier die Vorreiterrolle übernommen und seine Dynamik im Markt deutlich erhöhen können² so Dr. Schelling.

Diese neuen Ideen gepaart mit neuen Konzepten in Bereich des Angebots und des Service sind die Voraussetzungen für den Markterfolg der Zukunft, ist man bei Lutz überzeugt.

Das Unternehmen

Die Lutz GesmbH. ist ein rein österreichisches Unternehmen und wurde 1945 im oberösterreichischen Haag am Hausruck von Frau Gertrude Seifert, geb. Lutz

gegründet. Derzeit betreibt Lutz 27 Einrichtungshäuser und 19 Möbelix Märkte. In Deutschland besitzt Lutz 4 Einrichtungshäuser und 3 SB Märkte.

Umsatz 1998: 7 Mrd ÖS
Mitarbeiter: 3000
Betriebsfläche inkl. Lager: ca. 400.000 m2
Beteiligungen: Gröbl GesmbH., Ambiente

Die nächsten Investitionen:

  • Bischofshofen (Neubau), 15.000 m2, Eröffnung Juni 1999
  • Krems (Neubau), 15.000 m2, Eröffnung Herbst 1999
  • Innsbruck-Völs (Neubau Möbelix), 4.000 m2, Eröffnung Ende 1999
  • Nordhorn (Erweiterung), 17.000 m2, Eröffnung Juni 1999

Ihr Gesprächspartner

Dr. Hans Jörg Schelling, 45
Geschäftsführender Gesellschafter seit 1991
Studium der Betriebswirtschaft mit Spezialgebiet Marketing (Prof.Kulhavy, Linz) Universitätsassistent bis 1981, Prüfungskommisär bis 1996 Seit 1981 in leitender Position in der Möbelbranche Verheiratet, 2 Töchter

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Hörmann
Tel. 07242 626 345

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS