Gewerbeverein fordert Eindämmung der Demo-Inflation

Wien (OTS) - Es war der Österreichische Gewerbeverein der 1848 dafür kämpfte, daß das Abhalten öffentlicher Kundgebungen zu einem Grundrecht unserer Gesellschaft wurde - dazu steht der ÖGV auch heute noch.

Politische Demonstrationen haben ihre volle Berechtigung - soweit dieses demokratiepolitische Instrument mit Maß und Ziel eingesetzt wird.

Wenig bis kein Verständnis bringt der ÖGV für die gerade jetzt stattfindend= e Demo-Inflation in Österreich - insbesondere in bestimmten Ballungszentren Wiens - auf.

Der Österreichische Gewerbeverein fordert daher im Sinne eines gedeihlichen Miteinanders, daß Demonstrationen zum gleichen Thema nicht zur Serienveranstaltung werden. Die derzeitige Gesetzeslage erlaubt dies.

Menschenrechte werden deswegen nicht eher in verschiedene Nationen oder Institutionen einziehen, wenn man sie zum Dauerthema von Serien-Demos umfunktioniert. Der Gesetzgeber möge hier eine neue -faire - Regelung schaffen. Gerade im Sinne der Aufmerksamkeitswirkung werden für diese Serien-Demos bevorzugt Geschäftsstraßen Wiens ausgesucht.

Die meisten Demonstranten mögen bedenken, daß sie zumeist - auch -dank unserer funktionierenden Wirtschaft bei uns in Österreich demonstrieren können. Sie mögen - als Ausländer - das Gastrecht hierzulande nicht überstrapazieren.

Als Vertretung der mittelständischen Unternehmungen Österreichs bittet daher der ÖGV die Demonstrationen, nicht nur ihr Anliegen in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen zu rücken. Sie mögen auch nachdenken, wie sie die Interessenssphären der Wirtschaft und ihrer Kunden beeinträchtigen. Sie mögen aber auch nicht vergessen, daß viele Mitbürger vom Dauerdemonstrieren und den damit verbundenen Beeinträchtigungen genug haben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein,
Dr.Herwig Kainz,
Tel.:01-587 36 33/30, Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS