Höchtl: Mädchen in neuen Lehrberufen stark vertreten

In NÖ fast 54 % der Lehrlinge in neuen Lehrberufen weiblich

Niederösterreich, 11.5.99 (NÖI) "Eine kürzlich erstellte Studie zeigt, daß bundesweit von den 1.740 Lehrlingen in den neuen
Berufen 821 weiblich waren. Das Bundesland Niederösterreich liegt mit 91 weiblichen Lehrlingen von den insgesamt 169 in den neuen Lehrberufen österreichweit im Spitzenfeld", dies erklärte der niederösterreichische Nationalratsabgeordnete und ÖVP-Bildungssprecher Dr. Josef Höchtl in einer Aussendung.****

Einen besonders hohen Beliebtheitsgrad genießen bei den niederösterreichischen Mädchen die Berufe:
Gartencenterkauffrau/-mann (38 weibliche Lehrlinge von 47) und Verwaltungsassistentin (37 der 49 Lehrlinge sind weiblich) Aufholbedarf - laut Höchtl - besteht jedoch noch bei den neuen technisch-orientierten Lehrberufen. So hat beispielsweise bisher noch kein einziges Mädchen den Beruf der EDV-Techniker/in, Vermessungstechniker/in oder Produktionstechniker/in ergriffen.
"In der Gesamtlehrlingsstatistik der Wirtschaftskammer Niederösterreich liegt der Mädchenanteil lediglich bei 27 Prozent, die Mädchen sind somit in den neuen Lehrberufen mit rund 54 % überdurchschnittlich stark repräsentiert", schloß Höchtl.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI