ots Ad hoc-Service: VEBA AG <DE0007614406> VEBA Zwischenbericht 1. Januar - 31. März 1999

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

VEBA Zwischenbericht 1. Januar
- 31. März 1999
- Konzern-Betriebsergebnis leicht über Vorjahreswert - Überschuss vor Ertragsteuern durch den C&W-Buchgewinn mehr als verdoppelt -Ausblick auf das Gesamtjahr 1999: Konzern-Betriebsergebnis deutlich verbessert

-------------------------------------------------------------- KONZERN-ERGEBNIS 1999 1999 1998 +/-1.1. - 31.3. Mio DM Mio EURO Mio EURO % -------------------------------------------------------------- UMSATZ 26.466 13.532 10.246 +32,1 -------------------------------------------------------------- KONZERN-BETRIEBSERGEBNIS 1.246 637 632 +0,8 -------------------------------------------------------------- Netto-Buchgewinne 2.662 1.361 335 +306,3 Aufwendungen für
Restrukturierung/
Kostenmanagement - 29 - 15 - 15 +/0,0 Sonstiges
nicht operatives Ergebnis - 106 - 54 - 65 +16,9 Ausländische E&P-Steuern 110 56 39 +43,6 -------------------------------------------------------------- ÜBERSCHUSS
VOR ERTRAGSTEUERN 3.883 1.985 926 +114,4 -------------------------------------------------------------- Steuern vom Einkommen
und vom Ertrag - 683 - 349 - 423 17,5 -------------------------------------------------------------- ÜBERSCHUSS
NACH ERTRAGSTEUERN 3.200 1.636 503 +225,2 -------------------------------------------------------------- Anteil Konzernfremder - 55 - 28 - 40 +30,0 -------------------------------------------------------------- KONZERNüBERSCHUSS 3.145 1.608 463 +247,0 --------------------------------------------------------------

Im ersten Quartal 1999 lag der Umsatz mit 13,5 Mrd EURO um rund 32 Prozent über dem Vorjahreswert. Dies ist insbesondere auf die erstmalige Vollkonsolidierung von Degussa-Hüls nach Wirksamwerden der Verschmelzung zurückzuführen. Darüber hinaus führt das bislang abweichende Geschäftsjahr von Degussa-Hüls dazu, dass in unserem Chemie-Umsatz für das erste Quartal 1999 zusätzlich der Degussa-Umsatz für den Zeitraum vom 1. Oktober 1998 bis zum 31. Dezember 1998 in Höhe von 1.771 Mio EURO enthalten ist; bereinigt um diesen Effekt lag der Umsatz um rund 15 Prozent über dem Vorjahreswert. Das Konzern-Betriebsergebnis konnten wir um 0,8 Prozent auf 637 Mio EURO steigern. Der Strombereich erzielte trotz des zunehmenden Wettbewerbs nahezu ein Ergebnis auf der Rekordhöhe des Vorjahres. Dagegen lag das Ergebnis im Bereich Öl insbesondere wegen des niedrigen Rohölpreises und der gegenüber dem ersten Quartal 1998 halbierten internationalen Raffineriemarge deutlich unter dem Vorjahreswert. Für die Chemie konnte aufgrund der Vollkonsolidierung der neuen Degussa-Hüls und der Einbeziehung des vierten Quartals 1998 der früheren Degussa ein gegenüber dem Vorjahr verdoppeltes Ergebnis ausgewiesen werden. Der Überschuss vor Ertragsteuern wurde mit 1.985 Mio EURO gegenüber 926 Mio EURO im Vorjahr mehr als verdoppelt. Dies ist durch deutlich höhere Netto-Buchgewinne im wesentlichen aus der Veräußerung der Cable&Wireless-Beteiligung begründet. Der Konzernüberschuss (nach Steuern und nach Anteilen Konzernfremder) erhöhte sich um 247 Prozent auf 1.608 Mio EURO.

Die einzelnen Teilkonzerne leisteten folgende Beiträge zum Konzern-Betriebsergebnis:

-------------------------------------------------------------- 1.1. - 31.3. 1999 1999 1998 +/-Mio DM Mio EURO io EURO % -------------------------------------------------------------- Strom 1.093 559 562 - 0,5 Chemie 336 172 86 +100,0 Öl 18 9 85 - 89,4 Telekommunikation - 199 - 102 -105 + 2,9 Distribution/Logistik 12 6 6 +/-0,0 Immobilien Management 80 41 35 + 17,1 Silizium-Wafer - 125 - 64 - 31 -106,5 VEBA AG/Konsolidierung 31 16 - 6 --------------------------------------------------------------- Konzern
-Betriebsergebnis 1.246 637 632 + 0,8 --------------------------------------------------------------

AUSBLICK

Für das gesamte Jahr 1999 erwarten wir trotz des zunehmenden Wettbewerbs auf dem Strommarkt und des niedrigeren Ergebnisses in unserem Ölbereich ein deutlich höheres Konzern-Betriebsergebnis. Hier zeigen sich die ersten positiven Auswirkungen der erheblichen Umstrukturierungsanstrengungen des Vorjahres. So wird in der Telekommunikation aufgrund der Veräußerung des Festnetzgeschäfts von Otelo und der damit entfallenden Kosten für den weiteren Aufbau dieses Geschäfts der Verlust erheblich verringert. Auch bei MEMC gehen wir davon aus, dass die Fortführung der Kostensenkungsmaßnahmen zu einer weiteren Reduzierung der Verluste führen wird. Darüber hinaus führt die erstmalige Vollkonsolidierung von Degussa-Hüls zu einem deutlich höherenErgebnisausweis. Das Ergebnis vor Ertragsteuern wird einschließlich der Veräußerungsgewinne ganz erheblich über dem Vorjahreswert liegen.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05