tele.ring und Teleport schließen Vertrag mit Telekom Austria

Wien (OTS) - "Nach fairen Verhandlungen ist es gelungen, mit der tele.ring Telekom Service GmbH und der Teleport Consulting und Systemmanagement GmbH einen für alle Seiten zufriedenstellenden Vertrag über den Zugang zur entbündelten Teilnehmeranschlußleitung der Telekom Austria abzuschließen", so Telekom Austria-Generaldirektor Werner Kasztler.

Damit konnte innerhalb von wenigen Wochen mit bereits vier potenten alternativen Netzbetreibern (Cybertron, Citykom, tele.ring, Teleport) ein zukunftsweisendes Übereinkommen für eine positive und reibungslose Kooperation hinsichtlich des Zugangs zur entbündelten Teilnehmeranschlußleitung getroffen werden. "Wir wollen unsere Kunden - und als solche betrachten wir auch unsere Mitbewerber, die unser Netz für ihre Aktivitäten nutzen - gut servicieren", betonte Kasztler. Es sei daher selbstverständlich, daß die alternativen Telekom-Anbieter das Netz der Telekom Austria zu fairen Bedingungen angeboten bekommen. "Die jüngsten Vertragsabschlüsse zeigen, daß unter dem Leitmotiv des fairen Wettbewerbs und im Zuge konstruktiver Verhandlungen mit den Mitbewerbern konkrete Ergebnisse zu erzielen sind - auch ohne Eingriff einer Behörde", freut sich Kasztler.

Die gerade abgeschlossenen Verträge betreffen die Nutzung von Teilnehmeranschlußleitungen der Telekom Austria durch die alternativen Netzbetreiber mit einer Übertragungsrate von bis zu 144 kbits/s. Mit diesen Vereinbarungen sichert die Telekom Austria auch den Endkunden der Vertragspartner den gewohnt hohen technischen Qualitätsstandard und die Verläßlichkeit des Telekom Austria-Netzes.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: 01/51551/5045

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPT/OTS