Mikl-Leitner zu FPÖ: Malversationen ohne Ende

FP-Landtagsklub auf über 4 Mio öS geklagt

Niederösterreich, 10.5.1999 (NÖI) "Trotz oftmaliger Beteuerungen zahlreicher FP-Funktionäre nehmen die
freiheitlichen Malversationen kein Ende", reagierte heute VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner auf Meldungen des ORF-NÖ, wonach der Masseverwalter der Wirtschaftstreuhand GesmbH Omikron den Landtagsklub der FP-NÖ auf über 4 Millionen Schilling geklagt habe. Für sie sei jedenfalls klar, daß für
die Sanierung der desaströsen FPÖ die Steuerzahler nicht zur
Kassa gebeten werden dürfen. "Die FPÖ ist verantwortlich für
den Skandal und muß diesen Skandal daher auch selbst ausbaden",
so die VP-Managerin. ****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI