Schaschl neu im RHI-Aufsichtsrat

Wien (OTS) - Walter Ressler, kann seine Vorfreude kaum unterdrücken. "Herr Schaschl", frohlockt der designierte Aufsichtsratspräsident der börsenotierte Feuerfest-Gruppe RHI, "wäre eine große Bereicherung für unser Unternehmen. Ich schätze ihn sehr." Geht es nach Ressler, dann soll Erhard Schaschl, Chef des Baustoffkonzerns Wienerberger, in der bevorstehenden RHI-Hauptversammlung am 27. Mai in den Aufsichtsrat gewählt werden. Gerüchte, wonach RHI damit den Verkauf ihrer Baustofftochter Heraklith an Wienerberger einleite, dementiert Ressler entschieden. "Wir werden unseren Dämmstoffbereich mit Sicherheit nicht verkaufen. Weder an Wienerberger, noch an jemand anderen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format
M. Nikbakhsh
Tel.: 0664 301 46 16

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS