Verbund-Vorstand nennt Bedingungen für österreichische Stromlösung

Wien (OTS) - Hans Haider, Vorstand der Verbundgesellschaft, stellt in einem Interview mit am Montag erscheinenden Nachrichtenmagazin Format zwei Bedingungen an die Landesversorger EVN und Wienstrom. "Wenn sichergestellt ist, dass wir ins Endkundengeschäft können, und am Ende ein Fusion steht, kann es immer noch zu einer österreichischen Stromlösung kommen."

Weiters, so FORMAT, weist Haider die Kritik der Landesgesellschaften, der Verbund habe durch eine eilig durchgeführte Satzungsänderung die laufenden Gespräche unterminiert, als "Schwachsinn" zurück. Es handle sich dabei nur um die Streichung rechtlich obsoloter Passagen gehandelt. Haider: "Wenn der Verbund aus dem Vertrieb ausgeschlossen würde, würde das das Unternehmen schädigen und der Vorstand käme in Haftungsprobleme."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format
M. Nikbakhsh
Tel.: 0664 301 46 16

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS