Umweltexperte warnt vor Atomunfall als Kriegsfolge

WWF Kampagnenleiter Peter Weller: "Die Betreiber der Kraftwerke müssen schnell und richtig reagieren."

Wien (OTS) - Der Donau-Experte der Umweltschutzorganisation WWF, Peter Weller fürchtet, daß der Krieg in Serbien einen Atomunfall in den Kraftwerken Cernavoda (Rumänien) und Kosloduij (Bulgarien) auslösen könnte. Wie das Nachrichtenmagazin FORAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, könnte Rohöl, das aus zerstörten Tanklagern in Pancevo in die Donau geflossen ist, die Kühlanlagen der Meiler beschädigen. Weller: "Wenn die Betreiber die Reaktoren nicht rechtzeitig abschalten, könnte der Ölteppich einen Störfall in den Reaktoren verursachen." Der Grazer Mediziner Wolfgang Erwa fürchtet, daß bereits jetzt weite Teile von Rest-Jugoslawien radioaktiv verseucht sind. Grund dafür, so Erwa, wäre die Uranmunition, mit der die NATO das Land bombardiert. Erwa: "In zehn Jahren wird es dadurch zu einem starken Anstieg bei Lungenkrebs und Leukemieerkrankungen kommen."

Rückfraeghinweis: FORMAT
Wolfgang Hofbauer 0664/210 89 92

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS