ots Ad hoc-Service: Dierig Holding AG <DE0005580005> Dierig Holding AG plant Anpassung der Kapitalstruktur durch ordentliche Kapitalherabsetzung

Augsburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Dierig Holding AG, Augsburg
beabsichtigt, ihre Kapitalstruktur dem veränderten Geschäftsumfang durch eine Herabsetzung des Grundkapitals von DM 30 Mio. auf DM 21 Mio. anzupassen. Vorstand und Aufsichtsrat werden die Maßnahme der Hauptversammlung am 25. Juni 1999 zur Beschlußfassung vorlegen. Die Mittel aus der Kapitalherabsetzung sollen zur Rückzahlung an die Aktionäre verwendet werden. Pro Aktie im Nennbetrag von DM 50,00 erhält jeder Aktionär einen steuerfreien Betrag von DM 15,00. Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften ist eine Auszahlung des Betrages erst ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der Kapitalherabsetzung möglich.

Die tiefgreifenden Umstrukturierungen der vergangenen Jahre - u. a. die Einstellung der kapitalintensiven Produktion - waren angesichts der seit den 80er Jahren anhaltenden Strukturkrise der deutschen Textilindustrie unabdingbar. Bei Dierig hatte diese einen Rückgang des Konzernumsatzes von rd. DM 400 Mio. auf rd. DM 120 Mio. zur Folge.

Die Dierig Holding AG hat das Geschäftsjahr 1998 mit einem Jahresüberschuß von DM 8,5 Mio. (1997: Verlust von TDM 554) abgeschlossen, wobei das Ergebnis wesentlich durch den Verkauf eines Grundstücks in Augsburg beeinflußt wurde.

Nachdem inzwischen die Strukturmaßnahmen im wesentlichen abgeschlossen sind, haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, den Verlustvortrag der Dierig Holding AG in Höhe von rd. DM 14,4 Mio. auszugleichen. Zum einen geschieht dies durch die Verrechnung mit dem in 1998 erzielten Jahresüberschuß, zum anderen durch eine Entnahme aus den Gewinnrücklagen in Höhe von DM 6 Mio.. Der Bilanzgewinn von DM 120.863,78 soll auf neue Rechnung vorgetragen werden. Zum 31.12.1998 beträgt die Eigenkapitalquote im Konzern 37,6 % (Vj. 34,7 %). Die Eigenkapitalquote des Konzerns wird auch nach Wirksamwerden der vorgesehenen Kapitalherabsetzung über 30 % liegen.

Neben dem Textilbereich soll der Immobilienbereich als zweites Standbein der Gruppe konsequent ausgebaut werden. Er wird künftig einen wachsenden Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Ziel der Gesellschaft ist es, die Ergebnisse weiter zu verbessern und zur Dividendenfähigkeit zurückzukehren.

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI